Pasta mit frischen Pfifferlingen und Bohnen

Beim Erledigen meines Wochenendeinkaufes, wurde ich mal wieder schwach...... als ich so durch die Gemüseabteilung getigert bin, waren Sie da ..... frische buttergelbe Pfifferlinge, die mich regelrecht anlächelten. Also ab mit dem Bastkörbchen in meinen Wagen und nach Hause. Nach circa einer Stunde die ich mit Putzen verbracht habe..... *aaarggghhh* habe ich ca. die Hälfte eingefroren, da die gekaufte Menge für mich alleine einfach zuviel war. Hoffe ja mal das die eingefroren Pfifferlinge nicht all zu sehr leiden, bis sie in der Pfanne landen.

Aber nun zu meinem heutigem Abendessen, welches heute aufgrund der MEGA-Hitze etwas später stattfand. Als Inspiration musste wieder ein Rezept von lecker.de herhalten, welches ich aber etwas abgewandelt habe. (ich muss ja sagen, die Seite find i scho guat!)

Vorab muss ich noch sagen, dass ich seit längerem nix mehr so leckeres gegessen habe!!! Glaub das Rezept ist soeben in meine Favoritenliste aufgestiegen!! *applaus*




Gemüsepasta



Zutaten:

frische Pfifferlinge
grüne Bohnen (die frischen haben mir nicht zugesagt, also gabs TK-Ware)
1 Zwiebel
Schinkenwürfel
Zitronenthymian
Pfeffer, Salz

Zubereitung:

Schinkenwürfel in einer Pfanne anrösten und zur Seite stellen. In der Zwischenzeit die Bohnen ca. 8 Minuten lang kochen und gut abtropfen lassen. Anschließend die Pfifferlinge in Olivenöl bei starken Hitze anbraten und nach ca. 4 Minuten die klein gehackten Zwiebel dazugeben und mitbruzzeln lassen. Dann die gezupften Thymianblätter unterheben und dann die Schinkenwürfel und die Bohnen dazu und mit Salz und Pfeffer kräftig abschmecken.

Kurz vorm Servieren die al dente gekochte Pasta in die Pfanne geben und gut vermischen.


P.S. Hab noch überlegt einen Schuss Sahne dazuzugeben, aber als ich die Farbzusammenstellung in der Pfanne so betrachtet habe, dachte ich nur - PERFEKT :-)


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen