*1* - Pasta mit Walnussöl nach toskanischer Art - Pasta con salsa di noci toscano

Der Startschuss für mein
Mille Sughi Projekt ist gefallen!


Für die ersten Rezepte die ich nachkochen werde, suche ich mir bewusst Gerichte mit Zutaten aus, die ich bereits im Hause habe. Schließlich müssen die Sachen ja auch irgendwann weg. :-) Also wundert Euch nicht, wenn es anfangs relativ einfache Pastagerichte mit wenigen Zutaten gibt - was aber auf keinen Fall heißen muss, dass dieses keine vollwertige Mahlzeiten sind.

Wenn ich bisher Pasta gekocht habe, wurde diese meist mit einer Sosse, Gemüse, Fleisch, diversen Kräutern usw. zubereitet. Wie sagt man so schön: "Die Pasta musste schwimmen...." :-)

Und gleich bei meinem *1* Rezept war dieses nicht der Fall.... was mich auch verwunderte, war das kein Salz verwendet wird... (für den deutschen Raum wohl eher etwas untypisch) aber wenn ich ehrlich bin, habe ich nichts in diesem einfachen und doch vorzüglichem Pastagericht vermisst! 



Zutaten:

200 g Bavette
70 g Walnusskerne
4 EL Olivenöl
Pfeffer aus der Mühle
40g frisch geriebener Parmesan oder Pecorino

Zubereitung:

Die Walnusskerne grob zerhacken. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Nüsse darin unter Rühren anrösten, jedoch nicht anbräunen.

Die Pasta al dente kochen und gut abtropfen lassen. Anschließend die Pasta mit den gerösteten Nüssen inkl. Öl und einer kräftigen Brise frisch gemahlenem Pfeffer aus der Mühle vermischen. Käse lt. Kochbuch separat servieren und kurz vorm Geniessen über die Pasta geben.

Kommentare:

  1. Da möchte man am Liebsten sofort die Gabel reinstecken! Tolles Foto, animiert sehr zum Nachmachen. Freue mich schon auf die Fortsetzung. LG

    AntwortenLöschen
  2. Das freut mich sehr zu lesen Paule :-) war echt lecker (hätte ich ja mal wieder ned gedacht) bin schon ganz aufgeregt wenn ich nur an die anspruchsvolleren Rezepte denke... mit auch teilweise abenteuerlichen Zutaten für mich......

    AntwortenLöschen
  3. Nudeln haben's bei uns schwer. Weil der Mittagskocher fast immer auf Tomatensoße besteht. Mit diesem bestechendem Pasta-Gericht könnte ich ihn aber vielleicht bestechen...

    AntwortenLöschen
  4. Du bist aber schnell! Sieht sehr verführerisch aus und wegen dem Salz, der Käse hat ja genug.

    AntwortenLöschen
  5. Kannst es ja mal versuchen Peggy :-) vielleicht hast ja Erfolg? *zwinker* @Zorra: Wieso bin ich schnell? *grübel* War ja kein großer Aufwand und die Zutaten hatte ich zufällig auch da :-)

    AntwortenLöschen
  6. Ich liebe alles mit Walnüssen, sogar Pasta :)

    AntwortenLöschen
  7. Wow,ich liebe Pasta in allen Variationen,und Walnüsse mag ich auch seeeeehr gern.Beides zusammen hab ich noch nie probiert...wird höchste Zeit ;-).Daß kein Salz reinkommt,ist kein Problem dank Parmesan :-)

    AntwortenLöschen