Gurken-Linsen-Salat und kleiner Ausflug zum Trachten- und Schützenumzug Oktoberfest 2010

Eigentlich sollte das Rezept inklusive Foto heute eigentlich in der Schublade verschwinden, da ich ja irgendwie nicht so begeistert war. Das lag jedoch nicht am Geschmack des Salates, sondern eher an der Optik ;-) Ja ich weiß, dass is eigentlich ned so schlimm - hauptsache es schmeckt, aber wenn ich mir halt irgendwas in meinen Kopf gesetzt habe, dann sollte es auch so ziemlich perfekt sein. :-)

Nachdem wir (Paule, Tina, Johannes und einige andere auf meiner Facebook-Fanseite bereits ein wenig über Fotos und Co diskutiert haben, gibts nun noch nen Beitrag. :-)

Normalerweise bearbeite ich meine Fotos nicht nach, sie werden lediglich mit meinem Namen bestückt. Aber heute habe ich doch ein wenig rumgebastelt.

Zutaten:

1 Gurke
rote Linsen nach Bedarf
1 rote Zwiebel
frische Minze
Balsamico
Sonnenblumenöl
Salz, roter und schwarzer Pfeffer

Zubereitung:

Die roten Linsen ca. 10 Minuten kochen lassen, abgiessen und zur Seite stellen. In der Zwischenzeit die Gurke schälen, längs halbieren und in dünne gleichmässige Scheiben schneiden. Die Zwiebel in Halbringe schneiden und dazugeben. Die gut abgetropften Linsen darunter heben und alles gut vermengen. Mit Balsamico, Öl und den Gewürzen abschmecken und etwas ziehen lassen.

Fazit: Geschmacklich vollkommen in Ordnung, aber das nächste Mal werde ich wohl auf alle Fälle Balsamico Bianco verwenden, damit die Farbe des Salates nicht so leiden muss ;-) - jaja immer diese Probleme der Foodblogger *lach*

***********

Wie einigen eventuell aufgefallen ist, blieb am Wochenende die Küche bei mir kalt. Grund dafür war der Trachten- und Schützenumzug zum diesjährigem Oktoberfest. Ich bin zwar mittlerweile schon 10 Jahre in bzw. um München zuhause, aber bis jetzt hatte ich es noch nicht geschafft, mir den größten und schönsten Festzug der Welt anzuschaun. 60 Gruppen mit insgesamt 9000 Mitgliedern zogen am gestrigen Sonntag bei strahlendem Sonnenschein auf ca. 7 km durch die Münchner Innenstadt. Nachfolgend einige Impressionen und Highlights des Festumzuges, wofür sich das frühe Aufstehen auf alle Fälle gelohnt hat! (Tip: ein Klick auf die Fotos und es wird groß *g*)


Die Werbevorläufer




Münchner Kindl
Schnalzervereinigung Rupertiwinkel






"Zu Münchens schönsten Paradiesen zählt ohne Zweifel seine Wiesen!"

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen