Hühner - Reistopf mit Gemüse (Fleischreis auf Ostdeutsch)

Feiertag ... alles schön und gut.. aber was essen, wenn man mal wieder ned genug eingekauft hat?? Ich weiß ja nicht ob es nur mir so geht, aber an solchen Tagen isses eher etwas chaotisch bei mir, und wenn dann noch die Zeitumstellung dazukommt.... brauchen wir gar ned weiterreden :)

Also musste ich heute mal wieder erfinderisch sein, es fanden sich noch ein paar Möhren, die wirklich vor ihrem Ende gerettet werden wollten, 2 Kohlrabis und Hähnchenbrustfilet.

Na also da kann man doch schon was brauchbares draus zaubern. Irgendwie hatte ich immer noch ein Gericht aus guten alten DDR-Zeiten im Kopf - wir nannten das ganze damals Fleischreis und ich glaube, wir wurden damit 2x die Woche in der Schulspeisung damit verwöhnt? beglückt? gequält? - is ja jetzt auch egal...

Ergebnis:



Ein Rezept dazu gibt es jetzt nicht wirklich, jedenfalls kein offizielles.

Zutaten:

ein paar Möhren
2 Kohlrabis
2 Hühnerbrustfilets
ein Rest Bohnen aus dem Gefrierfach
1 Zwiebel
bisserl Suppengrün
Hühnerbrühe
Salz und Pfeffer
Reis

Zubereitung:

Die Zwiebel kleinhacken und in Olivenöl kurz glasig anschwitzen. Anschließend das in kleine Stückchen geschnittene Hühnerfleisch dazugeben und kurz mit anbraten lassen.

Kohlrabi und Möhren in kleine Würfel schneiden und mit den Bohnen zum Fleisch geben und gut durchrühren. Das ganze jetzt mit Hühnerbrühe ablöschen und zum Kochen bringen. Jetzt den Reis dazugeben und das Ganze so lange vor sich hinköcheln lassen bis der Reis gar ist. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und noch ein bisserl Petersilie dazugeben und schon ist mein Abendessen fertig :-)

Fazit: Weckt Erinnerungen, schnell fertig, lecker, kann man eigentlich nix verkehrt machen und natürlich sehr schmackhaft :)

Kommentare:

  1. Und der Beweis, dass man auch ohne große Planung an Feiertagen was leckeres zaubern kann.

    War bestimmt viel besser als bei der Schulspeisung. :-)

    AntwortenLöschen