Senfeier nach Oma's Art

Es ist zwar jetzt schon ein paar Tage her, als es eines meiner Lieblingsessen gab, aber nun muss ich es doch einmal verbloggen, da meine Kollegin schon auf das Rezept wartet...

Senfeier - bei vielen eine Mahlzeit, die mit der Kindheit verbunden wird - so ist es auch bei mir. Wenn es bei meiner Oma aus Klingenthal früher immer Senfeier gab, waren wir total aus dem Häuschen und unsere Bäuche waren anschließend übervoll, weil man bei diesem Essen nicht aufhören kann - mir geht es jedenfalls so - auch noch heute...)

Auch bei Anikó von Paprika meets Kardamon steht dieses Gericht auf der Favoritenliste ganz oben.

Ich hatte bereits mehrere Zubereitungsvarianten ausprobiert, aber irgendwie hat es nie so wie bei Oma geschmeckt.... aber nach mehreren Versuchen klappte es dann doch ganz gut und das nachfolgende Rezept wird bei mir regelmäßig gekocht.



Zutaten:

4 Eier
1 Zwiebel
250ml Milch
250ml Gemüsebrühe oder klare Brühe
2 EL Mehl
Senf nach Geschmack (ich verwende hier immer einen süßen Senf)
Margarine
Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Eier hart kochen und beiseite stellen.

Die Zwiebel kleinhacken und in der Margarine glasig anschwitzen lassen. Das Mehl darübergeben und alles zu einer Zwiebel-Mehlschwitze verrühren. Anschließend nach und nach die Brühe und die Milch mit einem Schneebesen unterrühren, bis man die gewünschte Konsistenz erreicht hat.

Jetzt den Senf dazugeben (ja das mach ich gerne einmal...*g*) und mit Pfeffer und Salz abschmecken.

Die gekochten Eier halbieren und in die Senfsosse geben und alles noch gut durchziehen lassen.

Dazu passen am Besten Salzkartoffeln und ein grüner Salat.

Fazit: ICH LIEBE ES :o)

Kommentare:

  1. Auch ich liebe Senfeier! So einfach, so gut, so wohlschmeckend!

    AntwortenLöschen
  2. Oh wie schööön :o) noch mehr Senfei-Fans :o) stimmt einfacher gehts eigentlich kaum!

    AntwortenLöschen