Die Kunst der kulinarischen Verführung

Passend zum monatlichen Blogevent vom kochtopf, welches diesmal unter dem Motto "Valentinstag" steht, habe ich mir gedacht, dass ich Euch ein paar kleine Hinweise zu aphrodisierenden Nahrungsmitteln mit auf den Weg gebe. :o)

© Werner B. / PIXELIO
 Mit diesen Zutaten macht man Müde munter, Schüchterne mutig oder Verklemmte locker *zwinker*

Ich bin gespannt, was Ihr Euch einfallen lasst!

Lasst Euch von den nachfolgenden Zutaten für Lust und Liebe inspirieren! Die Infos sind übrigens aus einem kleinem Büchlein namens "Liebesmenüs - Raffinierte Köstlichkeiten für sinnliche Stunden" und von wem? natürlich von unserem Gewürzguru Alfons Schubeck :o)


Gemüse
© gänseblümchen / PIXELIO
  • Artischocke - Bitterstoffe heißt das Zauberwort der Heilkraft dieses Distelgemüses. ungemein erregend ist schon das Entblättern der Artischocke - gekocht und mit diversen Dips ein Super-Stimulator.
  • Fenchel - wenig Kalorien, viel Carotin und reichlich Vitamin C - Das gibt POWER
  • Knoblauch - stärkt das Herz - am besten sollte man seine Liebsten aber vorher fragen, ob diese Knoblauch mögen, sonst kann das nach hinten losgehn ;)
  • Lauch/Poree - macht Mut!
  • Sellerie - dieser Wunderknolle sagt man eine entspannende und beruhigende Wirkung nach
  • Spargel - schon allein die Form des Spargels wirkt auf manche aphrodisierend, das ist aber auch das Einzigste, da Spargel eher stark entwässernd wirkt, kann dieses auch ein Nachteil sein *grins*
  • Tomaten - man nennt sie auch Liebesäpfel ...
  • Trüffel - wohl eine der sichersten, aber auch kostspieligsten Möglichkeiten, die erotischen Gedanken herauszukitzeln
  • Zwiebeln - die vorhandenen Senföle reizen nicht nur die Tränendrüsen ;)

Früchte 
© wrw / PIXELIO
  • Äpfel - dank Adam und Eva der Ursprung aller Verführungen
  • Feigen - Wohl eine der erotischten Früchte die es überhaupt gibt
  • Quitten - In alten Göttersagen steht die Quitte für Glück, Liebe und Fruchtbarkeit
  • Weintrauben - die kleinen Beeren machen munter - also für alle Schlaffis! - erstmal Trauben naschen! ;)
Kräuter
© gänseblümchen / PIXELIO
  • Dill - frisch gehackt vertreibt dieses Kraut (fast) jegliche Beklemmungen
  • Kerbel - macht müde Männer munter, aber nur in sehr großen Mengen
  • Melisse - wer öfters nervös wird - Melissengeist hilft ;)
  • Minze - noch ein Kraut für die Männerwelt - soll das Lustempfinden steigern und angeblich sogar gegen Impotenz helfen - Wie wäre es mit einem gemeinsamen Minzbad?
  • Petersilie - Gibt Kraft und macht Mut
  • Rosmarin - belebt die Sinne und ist gut gegen übermäßiges Herzklopfen
Gewürze
© Dieter Kaiser / PIXELIO
  • Chili - Der Scharfmacher überhaupt! - Gelobt sei, was scharf macht!
  • Ingwer - regt die Durchblutung an
  • Nelken - gelten als Appetitmacher auf das gewisse Etwas
  • Muskat - mein persönliches Lieblingsgewürz! - frisch geriebene Muskatnuss soll ein wahres Liebesfeuerwerk entfachen
  • Zimt - der verführerische Duft von Zimt regt die Sinne an

Ich hoffe ich konnte Euch hiermit einen kleinen Einblick in die lustvolle Welt der kulinarischen Verführung geben. Auch ich habe beim Verfassen dieses Beitrages vieles gelernt und werde das ein oder andere auch bald mal verwenden :o)

In diesem Sinne wünsche ich Euch viel Vergnügen beim Blogevent!

Blog-Event LXIV - Valentinstag kulinarisch (Einsendeschluss 16. Februar 2011)

Kommentare:

  1. Das ist immer ein gutes Thema!

    Dazu hatte ich bei Zorra mal einen Blog-Event gemacht und einiges zusammengetragen. Die eingereichten Beiträge waren auch super. Auch schon lange her...

    AntwortenLöschen
  2. Die beiden Theman kann man ja hervorragend kombinieren finde ich :o)

    AntwortenLöschen
  3. Bei zuviel von Chili ist aber nix mehr mit romantischen Stunden ;-)) Mein Beitrag ist fast fertig und wird morgen online gestellt. Ich sage nur "sweets for my sweets, sugar for my honey" :-)

    AntwortenLöschen
  4. "sweets for my sweets, sugar for my honey" macht mich neugierig !! Ich bin gespannt auf Deinen Beitrag!

    AntwortenLöschen