Penne mit Zuckerschoten und geräucherter Lachsforelle

Ach wie ist das schön, kaum ist das Neue Jahr da kann ich mit meinem Neujahrespost sozusagen auch schon 2 Blogevents in einem Rezept verarbeiten, aber dazu später mehr. :o)

Zuerst möchte ich all meinen Lesern und Leserinnen noch ein gesundes Neues Jahr wünschen. Ich bedanke mich bei Euch, dass Ihr regelmäßig vorbeischaut und meinen Blog mit Kommentaren füttert, denn dadurch wird ein Blog erst mit Leben gefüllt. Danke!

Kommen wir nun aber zu meinem heutigen Abendessen.... am Freitag hatte ich noch frische Zuckerschoten gekauft, da es diese hier nur selten gibt, aber da hatte ich noch keinen Plan was ich damit anfangen könnte..... als ich dann vorhin meinen Kühlschrank so durchstöberte, fand sich noch geräucherte Lachsforelle... hmm ja das könnte passen!

Und wie es das tat, aber seht selbst:


Zutaten:

250g Zuckerschoten
150g geräucherte Lachsforelle
ca. 10 Kirschtomaten
2 eingelegte Knoblauchzehen
Dillspitzen, Thymian
Pfeffer und Salz
und natürlich Pasta nach Wahl

Zubereitung:

Da gibts gar nicht soviel zu sagen, da dieses Gericht ruck zuck fertig ist :o)

Pasta in Salzwasser al dente kochen. 

Die Zuckerschoten in schmale Streifen schneiden und in Olivenöl kurz anbraten. Den klein gehackten Knoblauch und die halbierten Tomätchen dazugeben. Die Lachsforelle ebenfalls in kleine Streifen schneiden und unterheben.
Das Ganze mit  Dill, Thymian, Pfeffer und Salz kräftig abschmecken und kurz vorm Servieren die Penne unterheben.

Fazit:

Wirklich ein blitzschnelles Gericht, das auch noch total lecker und gesund ist. Die knackigen Zuckerschoten harmonieren hervorragend mit der Lachsforelle und den Gewürzen und deshalb ist dieses Gericht mein Beitrag zum Dauerblogevent - Cucina rapida - schnelle Küche für Genießer!

Cucina rapida - schnelle Küche für Genießer. Ein Blog-Event von mankannsessen.de

Hinterher kommt dann gleich das 2. Event von zorra - Kulinarische Vorsätze fürs Jahr 2011. Da ich eigentlich sonst keine erwähnenswerten Vorsätze habe, hab ich mir vorgenommen, dass ich in diesem Jahr mal etwas gesünder kochen werden und das es doch mal etwas mehr Obst und frisches Gemüse gibt. Schaun wir mal, ob ich das hinkriege :o)

Blog-Event LXIII - Gute Vorsätze für das Neue Jahr (Einsendeschluss 15. Januar 2011)


Kommentare:

  1. Ja bravo, das fängt ja wirklich gut an. Tolles Essen, super Foto und zwei Events abgehakt - heldenhaft!

    AntwortenLöschen
  2. Danke Jutta :o)- das hab ich mir vorhin auch so gedacht :o)

    AntwortenLöschen
  3. schönes rezept und: respekt! du legst ein ganz schönes tempo vor...

    AntwortenLöschen
  4. *lach* - Uwe das Tempo lässt auch sicherlich wieder nach... wie heißt es doch - stark starten und dann stark nachlassen? ;o)

    AntwortenLöschen
  5. Super lecker sieht das aus! Ein schöner Vorsatz hast du dir genommen. Da dürfen wir ja gespannt sein. Dir auch alles Liebe im neuen Jahr.
    Grüssli Irene

    AntwortenLöschen
  6. Danke Dir Irene, ich bin gespannt in wie weit ich das umsetzen werde ;o)

    AntwortenLöschen
  7. Vielen Dank für Deinen Beitrag!

    Sieht sehr lecker aus, schön farbenfroh und knackig! Und dann auch gleich noch zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen: schnell & gesund :-)

    Viele Grüße und schöner Tag noch,
    Juliane

    AntwortenLöschen
  8. Das schaffst du und ab und zu darf es auch mal was Suesses sein!

    AntwortenLöschen