Ich geb mal meinen Senf dazu...

Ohje ... es ist erst Dienstag und ich bin schon wieder total überarbeitet, wie soll das diese Woche noch enden? Trotz leichter Erschöpfungserscheinungen hatte ich heute Appetit auf was Gscheit's!


Gestern bin ich ja auch nimmer zum Kochen gekommen, da ich von meinem Besuch beim Münchner Merkur immer noch etwas durch den Wind war. Die freundliche Redakteurin hat mich ganz schön ausgequetscht und teilweise fehlten mir sogar die Worte - und das kommt nicht oft vor! Ich bin schon sehr auf den Artikel gespannt, der in ca. 2 Wochen erscheinen wird. Hoffentlich hab ich nicht zuviel Mist erzählt!! :o)


Aber zurück zum heutigen Abend - was deftiges, schnelles musste her, also kurz mal etwas im Internet gestöbert und bei lecker.de bin ich mal wieder auf ein Rezept gestossen, dass mich sofort ansprach. Hab das Gericht natürlich nicht 1:1 nachgekocht - wie immer halt :-) aber das Ergebnis war der Hammer - Genau mein Ding!



Senfgeschnetzeltes

Zutaten:
(2 Portionen)

2 Schweineschnitzel
2 Zwiebeln
100ml Sahne
100ml Wasser
Thymian getrocknet
Salz, Pfeffer
frische Petersilie
Olivenöl

Zubereitung:

Die Zwiebeln schälen, halbieren und in dünne Halbringe schneiden. Die Schnitzel in kleine Stücke schneiden und in Olivenöl von allen Seiten gut anbraten und aus der Pfanne nehmen. Nun die Zwiebeln in der gleichen Pfanne goldgelb anbraten lassen.

Das Fleisch wieder hinzugeben und mit Sahne und Wasser ablöschen. Reichlich Thymian dazugeben mit Salz und Pfeffer würzen und das Ganze ca. 8 Minuten köcheln lassen.

Am Ende wird der Senf eingerührt und nochmals mit Pfeffer und Salz abgeschmeckt. Frisch gehackte Petersilie unterheben und mit einer Beilage nach Wahl servieren. Ich habe mich hier für Bavette entschieden, aber ich kann mir hierzu auch einen groben Kartoffelstampf sehr gut vorstellen.

Da ich dieses schnelle, einfache Gericht total lecker fand, ist dies mein monatlicher Beitrag für Cucina rapida - schnelle Küche für Geniesser im März.

Cucina rapida - schnelle Küche für Genießer. Ein Blog-Event von mankannsessen.de

Kommentare:

  1. Köstritzer Schwarzbiersenf? Wieso kannte ich den denn noch nicht - muss ich haben ;-) Feines Essen!

    AntwortenLöschen
  2. Danke Alex - Den Senf kriegst glaub ich auch nur in den neuen Bundesländern oder wahrscheinlich nur in ausgewählten Geschäften... und natürlich im Internet :) Ich hab den das letzte Mal aus der Heimat mitgebracht, der ist mir sozusagen von alleine in den Korb gesprungen :o)

    AntwortenLöschen
  3. Seh grad das es Chef Hansen noch gar ned bei meinen Links gibt... sag halt was! grins :o) werd Dich gleich mal hinzufügen wenn Du nix dagegen hast :)

    AntwortenLöschen
  4. Was soll ich da dagegen haben ;) Vielen Dank! Bei der Pflege meiner Lieblinks hänge ich auch ständig hinterher - es sollte einen automatischen Abgleich mit der "Kochen"-Kategorie in meinem Google-Reader und der Blogroll geben ;-)

    AntwortenLöschen
  5. Das Rezept ist für mich wie gemacht, ich liebe Schmorgerichte!

    AntwortenLöschen