Tout ira bien - Lothringer Lauchtarte

Da es bei uns in der Firma momentan etwas französisch zugeht (ungewollt) hab ich mir gedacht, dass ich meinen lieben Kollegen morgen etwas französisches mit ins Büro bringe. Man muss die lieben Leute ja bei Laune halten *grins* und da wir momentan eher weniger zum lachen haben, wird morgen geschlemmt :)

Ich hab mich für eine Tarte entschieden, da man diese gut transportieren kann und weil sie am nächsten Tag noch besser schmeckt. Denke wenn man sie kurz in die Mikrowelle stellt - ist diese dann leicht lauwarm vorzüglich.

Gefunden habe ich das Rezept bei den Küchengöttern. Wie immer wurde es von mir leicht abgewandelt. ;)

Die Zubereitung ist wirklich einfach, braucht aber etwas Zeit, aber das Warten lohnt sich auf alle Fälle! Und da ich ja jetzt glückliche Besitzerin einer tollen Tarte-Form bin, wird es demnächst wahrscheinlich öfters mal ähnliche Gerichte dieser Art geben. :)


Zutaten:

200g Mehl
3 Eier
145g Butter
2 Stangen Lauch / Porree
180ml klare Brühe
100ml trockener Weißwein (wer Kinder mitessen lässt, einfach durch Apfelsaft ersetzen)
100g Saure Sahne
50g geriebener Parmesan
Pfeffer, Salz, Muskat

Zubereitung:

Mehl, 1 Ei, 2 EL Wasser, etwas Salz und 120g Butter in eine Schüssel geben und zu einem glatten Mürbeteig verkneten. Eine Tarteform (oder eine normale Springform) ausfetten und leicht mit Mehl bestäuben und den Teig darin gleichmäßig verteilen und anschließend andrücken.

Den Lauch gründlich waschen und in Ringe schneiden. Die restliche Butter in einer Kasserolle schmelzen und den Lauch ca. 3 Minuten darin andünsten. Mit der Brühe und dem Wein ablöschen und bei starker Hitze so lange köcheln lassen, bis die gesamte Flüssigkeit verschwunden ist. (dauert ca. 15-20 Minuten) Das Lauchgemüse nun auf dem Teig verteilen.

Inzwischen den Backofen auf 225°C (Umluft 200°C) vorheizen.

Die restlichen 2 Eier in einer Schüssel mit der sauren Sahne und dem Parmesan verrühren und kräftig mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken und über die Tarte gießen.

Im Backofen ca. 25 Minuten fertigbacken und noch lauwarm servieren.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen