Heißes Hühnchen mit viel Grünzeug

Ihr denkt wahrscheinlich: "Kaum ist sie in der Zeitung, kriegt sie Höhenflüge und bloggt nicht mehr!" Naja... mir geht es da ja fast wie Arthur's Tochter, aber im Gegensatz zu Ihr habe ich noch keine Leibeigenen, die mir zu Füßen liegen *lach*

Tja.. da muss ich Euch leider enttäuschen, denn so schnell werdet Ihr mich ned los *grins* , aber manchmal muss man Prioritäten setzen und das habe ich in den letzten Tagen getan :) und es hatte nix mit dem Kochen zu tun! Aber heute hatte ich mal wieder Appetit auf was richtiges selbstgekochtes, nachdem es diese Woche bis jetzt wohl eher nur Mahlzeiten aus der Kategorie Fastfood gab. Unter anderem habe ich mir mal wieder einen leckeren Döner gegönnt und der war total lecker :)

Letztens gab es hier ja schonmal ein Orangenhühnchen mit mysteriösen Schatten zu bewundern und da diese Art der Zubereitung wirklich einfach und schnell geht, wurde das Rezept von mir heute einfach mal bisserl abgewandelt.


Also was braucht's dazu: ein paar Teile eines Hühnchens, Kartoffeln, Möhren, Schalotten, Knoblauch, bisserl Brühe und gaaaaaaaaaaanz viel Petersilie und paar Gewürze. Das mit der Petersilie war natürlich geplant, denn ich hatte ja noch keinen Beitrag für den monatlichen Event vom Gärtnerblog. *feix*


Dann müsst Ihr nur noch die Hühnerteile mit Pfeffer und Salz würzen und Petersilie tief unter die Haut schieben. Das Gemüse in grobe Würfel schneiden und in einen Bräter geben, Petersilie hacken und zusammen mit Thymian unter die Gemüsewürfel mischen. Etwas Hühnerbrühe dazugießen und die Hühnerteile auf dem Gemüse betten. Und dann gehts ab in den vorgeheizten Backofen - bei 190°C ca. ne halbe Stunde. 

Dann steht auch schon ein leckeres einfaches Essen auf dem Tisch, wo man nix zum meckern hat!

Und falls es jemanden geben sollte, der den Artikel über das kulinarische Wunderland verpasst hat (was ja eigentlich unmöglich sein kann *lach*) hier noch einmal in voller Größe:

Einfach draufklicken, dann wirds auch lesbar ;o)

Kommentare:

  1. Sehr schöner Artikel! Ich hoffe, das leckere Hühnchen war noch warm, aber solange es auf dem Foto noch dampft, wird das schon so gewesen sein! :)

    Liebe Grüße,
    Ina

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Ina, danke Dir! Ja das war wirklich ein hot chick *grins* :) und dank der längeren Tage hab ich ja auch länger Tageslicht zur verfügung und die Fotos sind schneller im Kasten :)

    Grüßle Alice

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Alice, klasse Artikel, da erkennt man sich als Foodblogger doch an so einigen Stellen wieder! Ich glaub, bis die hiesige Tageszeitung über Foodblogs berichtet, dauert es noch ein Weilchen - die haben wohl grad erst mal kapiert, dass es sowas wie Internet gibt ;o)

    AntwortenLöschen
  4. Zuerst einmal herzlichen Glückwunsch für den Zeitungsartikel!

    Leckeres Huhn, so ein richtig schön entspanntes Essen!

    Liebe Grüße, Sus

    AntwortenLöschen
  5. Vielen lieben Dank Sus :) und so ein Hühnchen geht ja auch immer und vor allem so unkompliziert, einfach ab in den Ofen und warten! :)

    AntwortenLöschen