Wildlachs mit Polenta-Ricotta-Parmesan-Mütze auf Kohlrabi gebettet

Wer sich öfters mal im kulinarischen Wunderland herumtreibt, dem ist sicher schon aufgefallen, dass es hier kaum Fischgerichte zu finden gibt. Ich muss gestehen, dass ich nicht unbedingt ein Fan von Fisch und Meeresfrüchten bin. Das einzige was bei mir aus dieser Kategorie ab und zu mal auf den Tisch kommt ist Lachs und manchmal auch Einmarinierter Hering, der einen an die Kindheit erinnert.

Und gestern war es mal wieder soweit! Lachs aber mal anders sollte es sein. Bei den Küchengöttern fand ich auch relativ schnell ein Rezept, dass mich neugierig gemacht hat. Vor allem weil eine Zutat des Gerichtes Polenta war. Ich kenne Polenta eigentlich nur aus irgendwelchen Kochshows, oder von anderen Bloggerkollegen, aber irgendwie war ich vom hören/sehen/lesen nie so wirklich begeistert. Aber die heutige Kombination mit Ricotta, Kräutern und Parmesan hat mich überzeugt, denn das Essen war fabelhaft und macht meiner Meinung nach auch etwas her und das obwohl es ganz einfach ist. Also wenn sich mal wieder Besuch ankündigt, wäre dieses Rezept ein würdiger Kandidat.


Zutaten:
(für 2 Portionen)
Rezept weicht leicht vom Original ab - habe noch frische Kräuter dazugegeben

250ml Milch
75g Polentagriess
ca. 400g Kohlrabi
125g Ricotta
Salz und Pfeffer
frisch geriebene Muskatnuss
2 Wildlachsfilets (TK) - sehr gute Qualität
100ml Gemüsebrühe
50g geriebener Parmesan
frische Kräuter (Petersilie und Basilikum)

Zubereitung:

Zuerst wird die Milch mit 100ml Wasser und Salz zum Kochen gebracht. Polenta mit einem Schneebesen einrühren, kurz aufkochen lassen. Beiseite stellen und ca. 15 Minuten quellen lassen.

Jetzt wird der Kohlrabi geschält, geviertelt und in dünne Scheiben geschnitten. (Wer einen Hobel hat, sollte diesen benutzen). Die Scheiben werden nun in einer gut ausgebutterten Form auf den Boden ausgelegt. Ich habe eine Glastarteform (26 cm) verwendet. Die gefrorenen Wildlachsfilet werden nun auf dem Kohlrabi gebettet und mit der vorbereiteten Gemüsebrühe übergossen.

Inzwischen den Backofen auf 200°C vorheizen.

Die Kräuter fein hacken und zusammen mit Salz, Pfeffer und Muskat unter den Ricotta mischen und alles gut verrühren. Die Ricottacreme wird nun unter die Polenta gemischt und über den Wildlachs gestrichen. Parmesan darüberstreuen und im Backofen bei 180° (Umluft) ca. 25 Minuten fertig backen.

Fazit: Sehr sehr lecker! Der Kohlrabi hat noch einen leichten Biss und der Lachs ist total saftig und die Polentamischung finde ich auch phantastisch.

Kommentare:

  1. Ich mag Fisch auch sehr gern überbacken. Deine Polentekruste klingt sehr lecker und ich kann mir gut vorstellen, dass das schmeckt.

    AntwortenLöschen
  2. So hab´s gestern nachgekocht und mein mitesser und ich waren begeistert.wird bald auf dem blog gepostet.danke für das tolle rezept.glg

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Lisa, oh das freut mich das es Euch beiden geschmeckt hat :) ich fand das auch total lecker, halt mal was anderes.

    Bin auf Deinen bericht gespannt :)

    LG Alice

    AntwortenLöschen
  4. Bericht online :-) Herzlichst Lisa

    AntwortenLöschen