Einfache Kürbis-Kartoffel-Suppe

Kalt ist es geworden in Deutschland... gestern zeigt das Thermometer hier grad mal 3°C an und die Sonne die sich am Nachmittag durch die Wolken kämpfte war zwar schön, aber mir war es trotzdem ziemlich kalt. Und gerade bei diesem Wetter ist doch eine schnelle selbstgemachte Suppe das Beste, um die Seele wieder zu erwärmen.

Ich hatte vor einiger Zeit einen Butternut Kürbis gekauft und genau dieser sollte zu einer schönen Suppe verarbeitet werden. Nachdem ich bei meiner Rezeptsuche auf viele außergewöhnliche Rezepte gestossen bin, dachte ich mir.. nene! ich mag was einfaches, bodenständiges ohne großen Schnickschnack haben.

Eigentlich braucht man dazu nur 3 Hauptzutaten, die da wären Kürbis, Kartoffeln und ne Zwiebel und schon hat man ein leckeres Essen auf den Tisch gezaubert.


Und gemacht ist das auch alles sehr schnell. Zwiebelwürfel in Öl andünsten. Kartoffeln und Kürbis schälen und in kleine Stücke schneiden und im Topf kurz mitbraten. Gemüsebrühe dazugeben, bis alles bedeckt ist und alles ca. 20 Minuten köcheln lassen. Vorher noch einen TL getrockneten Thymian dazugeben.

Wenn alles gar gekocht ist m it einem Mixstab alles fein pürieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Sollte man Kürbiskernöl und Kürbiskerne im Haus haben, kann man diese Sachen als klassisches Topping auf die Suppe geben.

Bei mir wanderten noch 2 Wiener Würstchen mit in den Topf, weil ich muss ja auch irgendwie satt werden *grins* 

Kommentare:

  1. Ideal wenn´s mal Schnell gehen muss ;o)
    Schaut guat aus .

    Lg Kerstin

    AntwortenLöschen
  2. Danke Dir Kerstin :) und ich muss gestehen bis heute kannte ich Deinen Blog noch gar nicht :( hab ihn gleich mal in meinen Blogroll mit aufgenommen :)

    AntwortenLöschen
  3. Tolle Suppe, genau wie ich sie mag, lecker.

    AntwortenLöschen
  4. Ja solche einfachen Suppen habe Ich auch am liebsten:)

    AntwortenLöschen
  5. Genau nach meinem Geschmack! Einfach und sehr lecker...

    Lg
    Tanja

    AntwortenLöschen
  6. Ach, ich bin ja immer so neidisch, wenn ich Kürbiskernöl in fremden Suppen erblicke... Mir will das nämlich irgendwie nie gelingen, dass das auch nur halbwegs hübsch aussieht... Aber ich übe weiter! :)

    Aber noch ganz was anderes: Ein kleiner Blogaward geht nämlich um, und möchte gerne auch in dein Trophäenregal einziehen. Allerdings nur Selbstabholung, und zwar hier... ;)

    Ganz liebe Grüße,
    Ina

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Ina :)

    vielen lieben Dank für Deinen Kommentar und den Award :-) werd ich mir gleich mal anschauen und dann entscheiden ob ich da mitmache :) weil ich ja von so Awards ned so wirklich viel halte... aber ich fühle mich natürlich geehrt, dass ich einen bekommen habe :-)

    Das mit dem Kürbiskernöl is gar ned so schwer *lach* hab da auch zum ersten Mal rumgetröpfelt und war ganz zufrieden :) einfach nen Teelöffel zur Hilfe nehmen ;-)

    LG und eine schöne traumhafte Nacht :)

    AntwortenLöschen
  8. Ich hab nach nem leckeren Rezept mit Kürbis gesucht und nun dein leckeres entdeckt. Das werde ich auf jedenfall mal ausprobieren ;)

    Schönes Wochenende & Grüßle, Silvie

    AntwortenLöschen