Weihnachtsbäckerei 2/5 - Rosmarin-Vanille-Taler

Es müssen nicht immer die klassischen Weihnachtsplätzchen sein finde ich - und deshalb hab ich mir dieses Jahr mal eine etwas außergewöhnliche Plätzchensorte herausgesucht. Und diese Taler wanderten somit auch gleich auf Platz 2 :-)

Die Kombination aus Rosmarin und Vanille schmeckt einfach wunderbar und kann ich ebenfalls nur empfehlen. Einfach mal was neues probieren!


Rezept stammt, wie bereits angekündigt ebenfalls von den Küchengöttern - ich habe nur einige kleine Änderungen vorgenommen, da ich die Zutaten nicht im Haus hatte.

Zutaten:
(für ca. 30 Stück)

200g Mehl
1 TL Backpulver
150g weiche Butter
2 Prisen Salz
1 Ei
Vanillearoma
2 EL Licor 43

2-3 EL Rosmarin
150g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker

Zubereitung:

Zuerst 50g Zucker, Vanillezucker und den Rosmarin in einen Mörser geben und alles gut zermahlen. Beiseite stellen.

Die weiche Butter, das Ei, Salz, Licoer 43, Vanillearoma und den übrigen Zucker mit einem Schneebesen schaumig schlagen. Mehl und Backpulver mischen und zur Zuckermasse dazugeben und alles zu einer zähen Masse verarbeiten. Nun werden kleine Kugeln geformt (ca. 2,5 cm Durchmesser)  - die Kugeln nun im Rosamrinzucker wälzen und mit ausreichend Abstand auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen.

Mit einem Glas oder einem Speisenstempel zu runden Talern plattdrücken.

Im vorgeheiztem Backofen bei 180° (Umluft 160°C) auf der mittlersten Schiene ca. 12-13 Minuten backen und anschließend gut abkühlen lassen.

Fazit: Unbedingt ausprobieren! Lecker knusprig, anders!

Kommentare:

  1. so ein ärger, den mörser bringt doch erst der weihnachtsmann....

    AntwortenLöschen
  2. Das geht bestimmt auch mit nem Multiküchenzerkleinerer ;)

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Alice, verrate mir do h mal was Likör43 ist, bzw. als Ersatz in Frage kommen könnte?

    Ciao Werner

    AntwortenLöschen
  4. Hach Alice, leider hänge ich hinterher, hab erst Nummer 2 verbacken und noch nicht verbloggt. Dazwischen musste ich auch ein Blech in die Tonne kloppen.
    Hiergegen kann ich jedenfalls nicht anstinken - tolle Kombi und tolle Plätzchen!

    LG Maja

    AntwortenLöschen
  5. Das ist wirklich eine sehr spannende Kombination, gefällt mir gut :)

    AntwortenLöschen
  6. Hört sich gut an.... sogar sehr gut! :)

    AntwortenLöschen
  7. Hallo zusammen :-) danke für Eure Kommentare und ich freu mich das dies Taler so gut ankommen.

    @Werner: Hab Dir bei Facebook ja schon weitergeholgen *g* - aber auch hier nochmal kurz - Im Originalrezept wird Orangenlikör verwenddet :)

    @Maja: Ohje .. hast ein Blech schwarze Kekse produziert? *g* ich bin zum Glück fertig, aber verbloggt ist auch noch ned alles...

    @Foodfreak & Sarah-Maria: Ausprobieren! :)

    AntwortenLöschen
  8. Und sie sind wirklich lecker!!

    Ciao Werner

    AntwortenLöschen