Kleine Cantuccini-Frischkäse-Törtchen mit Zwetschgenmus

Letzte Woche bekam ich mal wieder leckere Post. Es ist doch schön wenn man zwischen all den Rechnungen, komischen Werbebriefen & Co ab und zu mal etwas Erfreuliches vorfindet. Es handelte sich um eine Tüte leckerste italienische Cantuccini aus dem Hause PratoBelli. Auch der Chef ist in den Genuss dieser knusprigen Mandel-Teile gekommen und hat diese gleich zum Tunken verwendet. ;-)


Normalerweise knuspert man diese italienische Gebäckspezialität zu allen möglichen Kaffeevariationen, oder man man gönnt sich ein Gläschen Vino Santo dazu. Aber man kann damit auch sehr leckere Süßspeisen zaubern. Wie wär es z.B. mit einem Blutorangentrifle, welches uns Sylvia von Rock the kitchen! kredenzt hat. Ich entschied mich für eine Kombi aus Frischkäse und selbstgemachten Zwetschgenmus, denn ich wollte schnell etwas Süßes, weil ich mein Brottrauma verarbeiten musste *grins* - was es damit auf sich hat, erfahrt Ihr in den nächsten Tagen ;-)

Die Törtchen waren ratzfatz fertig und auch ziemlich lecker, ich denke das lag auch ein bisschen an der Überdosis Rum, die ich vor einiger Zeit in das Zwetschgenmus getan hatte...


Zutaten:
(für 3 kleine Tarteformen)

110g Cantuccini
50g Butter
Zwetschgen- oder Pflaumenmus
200g Frischkäse
50g Schmand
40g Zucker
2 Eier
1 EL Mehl
1 TL Vanilleextrakt
1 TL Malvenblüten

Zubereitung:

Zuerst werden die Cantuccini's in der Küchenmaschine zerkleinert. Die Butter schmelzen und zusammen mit den Keksbröseln in einer Schüssel vermischen. Die Masse auf die 3 Formen verteilen und gut am Boden andrücken. Die Formen nun kalt stellen - bei der Kälte (aktuell -15°C) ist hier der Balkon der perfekte Ort und innerhalb von ein paar Minuten ist der Boden schön fest geworden. :-)

Nun wird das Zwetschgenmus auf dem Bröselboden verteilt und alles wird nochmal für ein paar Minuten kaltgestellt.

In der Zwischenzeit die restlichen Zutaten mit einem Schneebesen zu einer cremigen Masse verrühren, welche dann in die Formen gefüllt wird.

Im vorgeheiztem Backofen bei 160°C Ober-/Unterhitze ca. 40 Minuten backen lassen. Im Ofen auskühlen lassen und dann vorsichtig aus den Formen lösen.


Und da wir ja gerade wieder Wochenende haben, ist dies mein Beitrag zur Initiative Sonntagssüß. Diese Woche wird von Fräulein Text in diesem Post gesammelt.

Kommentare:

  1. Da fällt mir nur eins ein: Lecker!

    Ich hätte gern nen Stück =P

    LG, Stephi

    AntwortenLöschen
  2. Danke :) - das sind aber nur ganz klitzekleine Ministückchen *grins* - reicht das? ;)

    AntwortenLöschen
  3. Ich liebe Cantuccini - ist die Packung mal offen, ist sie razfaz wieder leer... Übrigends gefallen mir Deine Fotos mit dem "neuen" hellen Hintergrund sehr, sehr gut! :-)

    AntwortenLöschen
  4. Huhu Sylvia,

    ein paar kleine Reste hab ich noch in der Tüte ;-) aber nicht mehr lang glaube ich!

    Danke! Ich bin auch total happy mit den "neuen" Fotos :-) da kann mich das blöde Winterlicht mal!! Und alles ganz ohne zusätzliches Licht!! :-) *happy*

    AntwortenLöschen