Schon wieder so ein verrückter Salat!

Ich kann mich noch gut an letztes Jahr erinnern, als ich zum ersten Mal Erdbeeren mit Gemüse (Erdbeeren mit Gurke oder Erdbeeren mit Spargel) kombiniert hatte. Damals konnte ich mir das nicht wirklich vorstellen, aber das Ergebnis hatte mich vom Hocker gehauen. Mittlerweile bin ich ja etwas schmerzfreier geworden was bestimmte Kombinationen von Lebensmitteln angeht - öfter mal was Neues ausprobieren ist meine Devise :-) und so wird es auch nie langweilig in der Küche.

Und weil wir heute bombastische Wetter haben und die Sonne scheint, dachte ich mir, machste mal was gesundes und frisches -> und somit gibt es heute mal wieder einen etwas außergewöhnlichen Salat mit:


Auf dem Foto fehlt noch die Honigmelone, aber die passte irgendwie nicht ins Bild. ;-)

****

Zuckerschotensalat mit Melone und Erdbeeren


Das Rezept stammt übrigens aus dem neuen Kochbuch vom Kosmos-Verlag - Salate leicht, knackig, frisch, aber dazu später mehr. Ich habe das Rezept minimal abgewandelt, da ich nicht alle Zutaten zuhause hatte, aber das Ergebnis war trotzdem klasse! Änderungen werden in Klammern aufgeführt.

Zutaten:

1 kleine Honigmelone
200g Erdbeeren
3-4 Zweige frische Minze
50ml Weißwein (da ich keinen Weißwein trinke, hab ich ihn weggelassen)
3cl trockener Wermut 
1 EL Blütenhonig
300g Zuckerschoten
1 EL Erdbeeressig (Himbeeressig geht auch *g*)
2 EL Olivenöl
Salz
2 Scheiben Vollkorntoast (ich hab normalen verwendet)
1 Handvoll Fliederblüten ( ...)

Zubereitung:

Zuerst wird die Melone halbiert, entkernt und geschält. Wer einen Kugelaustecher besitzt (habe ich nicht) sticht nun kleine Kugeln aus dem Fruchtfleisch heraus und gibt diese in eine Schüssel. Die Erdbeeren waschen und in Stücke schneiden und zu den Melonenkugeln geben. Die Minzblätter in streifen schneiden.

Weißwein, Wermut und Honig verrühren und zusammen mit der Minze über die Früchte geben und gut mischen.

Die Zuckerschoten im kochenden Wasser ca. 3 Minuten bissfest garen, abgießen und gut abtropfen lassen.

Erdbeeressig (Himbeeressig) mit dem Olivenöl und etwas Salz vermischen und über die Zuckerschoten geben.

Den Toast entweder kräftig im Toaster bräunen und anschließend in dünne Streifen schneiden. Man kann den Toast aber auch in Würfel schneiden und mit etwas Butter in einer Pfanne anbraten.

Zuckerschoten auf einem Teller anrichten und den Erdbeer-Melonensalat darüber verteilen. Etwas Marinade darüberträufeln und ein paar Toastwürfel darüberstreuen.

Wer Fliederblüten bekommt, oder aus dem Garten zur Verfügung hat, kann den Salat am Ende damit dekorieren.

Fazit:

Die Kombi ist klasse! Der Salat schmeckt fruchtig, frisch und passt hervorragend zum Frühling. Auch die Variante mit dem Himbeeressig finde ich toll. Ein Salat der gute Laune macht!

****

Wie ich oben bereits kurz erwähnt habe, stammt dieser Salat aus dem neuen Salat-Kochbuch von Kosmos. Und ich bin irgendwie hin- und hergerissen. Auf der einen Seite ist dieses Buch phantastisch, die Aufmachung ist wie gewohnt klasse, aber auf der anderen Seite befinden sich in diesem Buch viele Rezepte wo man Zutaten benötigt, die man nicht an jeder Ecke bekommt. Wer einen eigenen Garten mit Wiesenblumen & Co. hat für den schaut das schon ganz anders aus. Es gibt viele Rezept mit Wildkräutern und Blüten, die mich wirklich sehr neugierig machen. Aber auch wenn ich hier im Umkreis von Unterschleißheim durch Wald und Wiesen wandere, werde ich diese Sachen teilweise nicht finden. Schade eigentlich :-( - also brauche ich entweder einen eigenen Garten, oder ich muss auf den Viktualienmarkt und dort vermutlich ein halbes Vermögen ausgeben... 


Nun möchte ich Euch noch einige Details zu diesem außergewöhnlichen Salat-Kochbuch geben, damit Ihr Euch selbst ein Bild machen könnt.


von Matthias F. Mangold
144 Seiten, etwa 120 Fotos
ISBN: 978-3-440-13131-2
EUR 14,95


Das Buch ist in drei Hauptkapitel aufgeteilt:

1. Zart & Bunt
  • Wildkräutersalat mit geräuchertem Kaninchenrücken
  • Gänseblümchensalat mit jungem Soinat und Pomelo
  • Pak Choi mit Bluampfer und Thunfisch in Sesamkruste
  • Wiesensalat mit Senf-Taubenbrüstchen
2. Prall & Voll
  • Geschmorter Kopfsalat mit Gemüsevinaigrette
  • Kalbsbäckchensalat mit Trüffeln und Blüten
  • Gurkensalat mit Zitronengras und Sprossen
  • Blutampfer-Rosen-Salat mit gebratenem Zander
3. Kräftig & Würzig
  • Rotkrautsalat mit frittiertem Lauch
  • Rote Linsen Salat mit Wachtelbrüstchen
  • Chicoréesalat mit Blutorangen und Blauschimmelkäse
  • Birnensalat mit Sesam-Putensticks



Zwischen den einzelnen Rezepten bekommt man sehr viele Tipps z.B. welche Wildkräuter man bei einem Spaziergang durch die Natur pflücken kann und worauf man achten sollte. Weiterhin findet man auch ein 1x1 der Blattsalate im Buch mit den passenden Verwendungsmöglichkeiten und viele weitere nützliche Informationen.

Am Ende vom Buch befindet sich ein Rezeptregister und ein Verzeichnis nach Themen (Blattsalate, Wildkräuter & Blüten, Gemüse & Pilze, Früchte, Nudeln, Kartoffeln & Getreide, Fleisch & Geflügel, Fisch & Meeresfrüchte, Käse, Vinaigrettes & Dressings, Warenkunde)


Mein Fazit zum Buch:

Wie oben bereits erwähnt, wird es für viele wahrscheinlich recht schwierig sein, an bestimmte Zutaten zu kommen, deshalb denke ich, dass dieses Buch für einen "normalen" Standardhaushalt eher nicht so geeignet ist. Sollte man allerdings irgendeine Möglichkeit haben, Blüten, Wildkräuter & Co aufzutreiben, dann ist dieses Buch gold wert! Aber nichtsdestotrotz findet man in diesem Buch auch normale Rezept, die man mit leichten Variationen zaubern kann. Und das nächste Rezept ist auch schon angemarkert und die Zutaten sind im Haus, also dürft Ihr weiter gespannt sein.



Kommentare:

  1. Mmmmh! Das Buch klingt wie für mich gemacht! Das werd ich mir wohl auch zulegen müssen. Manchmal kann man allzu seltene Zutaten ja gegen andere austauschen oder weglassen...

    Und der Salat hört sich auch irgendwie lecker an! Ein bisschen schräg, aber ich kann mir tatsächlich vorstellen, dass das schmeckt :D Ich war ja damals auch kritisch, als die erste Schoki mit Fleur de Sel rauskam und heute inhaliere ich die Tafeln, wenn ich mal welche da habe :D

    Ich wünsch dir einen tollen Start in die frische Woche!
    Mia

    AntwortenLöschen
  2. Hey Mia,

    das mit dem variieren und ersetzen mach ich ja auch ziemlich oft, aber das wird bei vielen Rezepten hier glaub ich ziemlich schwierig. Am besten Du schaust Dir das Buch vorher mal an, bevor Du es Dir kaufst. :)

    Der Salat is wirklich lecker :) Ohh Schokolade mit Fleur de Sel ... lecker... da hab ich doch mal so leckere Cookies gemacht.. ein Traum! :)

    Ich wünsch Dir auch nen guten Wochenstart und eine geruhsame Nacht ;)

    AntwortenLöschen