Nein! - Ich esse kein Gras!

Da ich ja aus Bayern komme, durfte ich mich gestern über einen Feiertag freuen *g* - eigentlich wollte ich ja ausschlafen, aber komischerweise war ich dann doch schon relativ früh wach und hatte somit fast den ganzen Tag Zeit in meiner Küche herumzuturnen ;-)

Das Wetter war bombastisch und meine Motivation war riesig, nur zum Verbloggen der ganzen Sachen hat's dann irgendwie nimmer gereicht, deshalb hab ich heut für Euch wieder ne ganze Latte an tollen Rezepten.

Aber macht ja nix, denn somit kann ich meine gestrigen Gerichte beim Vegan Wednesday einreichen. Übrigens ein tolles Dauerprojekt, bei dem gezeigt werden soll, das Veganer nicht nur Körner und Gras essen ;-) und bei den folgenden Sachen wurde nicht mal Tofu & Co verwendet, es geht also auch ohne Fleischersatz!


Hier wird jeden Mittwoch abwechseln auf den folgenden Blogs ( Mixxed Greens, think. care. act. und  Twoodledrum)gezeigt, was wir den ganzen Tag so essen und da kommt wirklich eine bunte leckere und auch abwechslungsreiche Mischung heraus. Ich denke dieses Projekt ist gerade für Einsteiger und auch Neugierige sehr interessant.

****

Dann starten wir mal mit dem Frühstück! Unter der Woche gibt es bei mir meistens ein Müsli mit frischen Früchten und Sojamilch und Sojajoghurt, aber gestern hatte ich ja Zeit und konnte es mir noch besser gehen lassen. Und da ich mich zwischen herzhaft und süß ned entscheiden konnte, gab's einfach beides.


Avocado-Tomaten-Aufstrich

Zutaten:

1 Avocado
5 Kirschtomaten
Zitronensaft
Salz, Pfeffer
schwarzer Sesam

Zubereitung:

Zuerst den Kern der Avocado entfernen und das Fruchtfleisch mit einem Löffel herauslösen und in grobe Stücke schneiden. Nun Zitronensaft darüberträufeln und mit einer Gabel zu einer cremigen Masse zerdrücken. Die Tomaten in kleine Würfel schneiden und untermischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und etwas ziehen lassen.


****

Und hinterher gab's dann den süßen Teil, den ich mal schnell erfunden habe....



Bananen-Schoko-Toast mit Mandeln

Zutaten:

1 Banane
veganen Schokoaufstrich ( bei mir war es DIESER)
Mandelstifte
Toastbrot

Zubereitung:

Toast zubereiten, mit Schokocreme bestreichen, Mandeln darüberstreuen und Bananenscheiben darauflegen. Fertig! (ich muss grad selber schmunzeln... ist nicht wirklich ein Rezept, aber trotzdem lecker!)

****

Zwischen Frühstück und Abendessen gab es dann gestern nicht mehr wirklich viel, da es mir viel zu heiß war.  Außer viel Wasser und ner Banane gab's nix mehr, dafür gab es dann ein frühes Abendbrot.


Als Vorspeise gab es klassische Bruschetta - hab ich schon mal erwähnt, dass ich mich da reinlegen könnte? Und da ich noch etwas altes Kürbiskernbrot herumliegen hatte, wurde das gleich mitverarbeitet, es muss ja nicht immer Weißbrot oder Ciabatta sein.


Bruschetta

Zutaten:

4 Tomaten
1 Knoblauchzehe
Basilikum
Olivenöl
Pfeffer und Salz
Kürbiskernbrot (muss nicht frisch sein)

Zubereitung:

Tomaten waschen und in Würfel schneiden. Knoblauch schälen und klein hacken. Frischen Basilikum ebenfalls kleinhacken und dann alles zusammen in eine Schüssel geben. Einen großen Schuss Olivenöl dazugeben und alles mit Salz und Pfeffer abschmecken. Im Kühlschrank mindestens 1 Stunde durchziehen lassen.

Etwas Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Brotscheiben darin goldgelb anrösten. Die Tomatenwürfel darauf verteilen und genießen!! Ich liebe es!

Und wie es der Zufall so will, gibt es diesen Monat noch 2 weitere Events wozu dieses Rezept perfekt passt! Das wäre zum einen das Cookbook of Colours von Highfoodality, bei dem wir im August rot sehen dürfen:

HighFoodality Blog-Event Cookbook of Colors

Und im Gärtnerblog dreht sich alles um die Tomate:

Garten-Koch-Event August 2012: Tomaten [31.08.2012]

Da ich jetzt DREI Events auf einen Schlag hier untergebracht habe, wäre das ja auch fast wieder was für Arthurs Tochter, aber dafür ist es leider schon zu spät... ;-)

****

Als Hauptspeise gab es dann ein Rezept, was ich mal auf die Schnelle veganisiert (das ist übrigens grad mein Lieblingswort *g*) hab. Dieses Gericht habe ich Ende 2010 schon einmal gekocht, jedoch in der normalen Variante.


Pasta mit Balsamicolinsen

Zutaten:

200g Linsen
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
500ml Gemüsefond
Balsamico
Olivenöl
Salz, Pfeffer

Normalerweise kommen noch gemörserte Korianderkörner und etwas Safran hinein, aber da ich in meinem Gewürzchaos gestern nicht sofort fündig wurde, griff ich zu einer der phantastischen Herbaria Gewürzmischungen, in diesem Falle wählte ich die Große Karawane aus.

Zubereitung:

Zuerst schneidet Ihr die Zwiebeln in kleine Würfel und dünstet diese in reichlich Olivenöl goldgelb an. Nun gebt Ihr den kleingehackten Knoblauch und die Linsen dazu und röstet dieses kurz mit an. Jetzt alles mit Gemüsefond ablöschen, verrühren und zugedeckt etwa 30 Minuten köcheln lassen.

Pasta nach Wahl aufsetzen und al dente kochen.

Sobald die Linsen weich sind, werden diese mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt und der Balsamicoessig wird dazugegossen. Hier könnt Ihr selbst entscheiden wie Balsamicolastig Ihr die Linsen haben wollt - bei mir kann es ruhig etwas mehr sein ;-) - jetzt noch ein paar Minuten köcheln lassen.

Kurz vor dem Servieren mit der Pasta vermengen und mit etwas frischen Koriander dekorieren.

****

Soo jetzt wisst Ihr also was ich gestern so den ganzen Tag getrieben habe *g* - aber das war noch nicht alles! Denn ich habe es endlich geschafft meine Küchenschränke zu veganisieren (ja da isses wieder!) und ich war überrascht, dass ich nicht wirklich viel entfernen musste. Jetzt gibt's es nur noch ein paar verschlossene Gläser mit unveganen Sachen, die ich an meinen Kollegen weitergebe ;-) 




****

Und das Beste kommt ja immer zum Schluss, nicht wahr? ;-) Ich wurde überrascht!! Und ich kann Euch gar nicht beschreiben wie sehr ich mich gefreut habe, ich war völlig sprachlos und musste mir sogar ein paar Freudentränchen wegwischen. Aus der Schweiz erreichte mich ein Päckchen, welches mir von einer ganz bezaubernden Person geschickt wurde. Vielen herzlichen Dank liebe Eleonora, Du bist ein wahres Goldstück! *bighug*


Ihr dürft Euch also auf viele weitere Leckereien freuen, unter anderem aus diesen tollen Büchern:
Mittlerweile sind diese Bücher schon mit einigen Klebezettelchen gespickt *freu*

****

Huch!! Jetzt hätte ich doch glatt noch ein Rezept vergessen, das gab's zwar schon vor ein paar Tagen, aber da ich das Foto so toll finde, möchte ich das nicht einfach im Dateiordner vergammeln lassen....


Eine schnelle Zwischenmahlzeit - einfach Tomaten und Avocados in Scheiben schneiden. Mit Olivenöl und etwas Apfelessig beträufeln. Pfeffer, Salz und etwas schwarzen Sesam drüberstreuen, ein paar Basilikumblättchen dazu drappieren und fertisch!

****

Jetzt reicht's dann aber wirklich für heute! Und wer noch nicht bei meinem Gewinnspiel mitgemacht hat, der hat dazu morgen noch die Gelegenheit. Am Samstag lose ich dann die glücklichen 3 Gewinner aus. Ich drück Euch die Daumen und wünsche Euch noch einen schönen Abend.

****

P.S. Wer die Teilnahmeregeln nicht richtig liest, hat leider Pech gehabt *zwinker*  - bis jetzt musste ich leider schon einige Kommentare aussortieren, da anonym bzw. komplett verfehlt ... so ist das halt wenn man bei Google nach "Gewinnspiel, Einsendeschluss 17.August" sucht und dann willkürlich seinen Senf dazu gibt .... *g*

Kommentare:

  1. Liebe Alice, vielen Dank fürs Mitmachen! Sieht alles ganz toll aus, was du da gekocht und geknipst hast! :) Und beide Kochbücher kann ich wärmstens empfehlen, die sind wirklich super! :) Ich hoffe, du bist beim nächsten Mal auch wieder dabei!

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin kein vegetarier, probiere aber immer wieder gerne Rezepte ohne Fleisch aus. Bei diesem Frühstück hätte ich eher die pikante Variation gewählt. Bruschetta mag ich sehr gerne und Deine Variante sieht super lecker aus. Ich liebe Linsen und Pasta - diese kombination hab ich allerdings noch nie probiert. Klingt sehr lecker. Beim Gewinnspiel kann ich leider nicht mitmachen, da ich aus Österreich komme ... schade. Die Fotos sehen sehr ansprechend aus und regen an die Sachen selbst zu probieren. LG

    AntwortenLöschen
  3. Ich bin gespannt, was du über "Vegan Kochen" sagen wirst - überlege auch grad, welches vegane kochbuch ich mir zulegen sollte...

    Liebe Grüße,
    Regina

    AntwortenLöschen
  4. das italienische kochbuch ist gut

    AntwortenLöschen
  5. Schöne Sammlung an Rezepten ist da schon zusammen bei Deinem 'Projekt'. Weiterhin viel Spaß und rege Teilnahme an den Events... :-)

    Liebe Grüße, Sus

    AntwortenLöschen