Raw Cupcakes aus dem Kühlschrank

Backen bei der Hitze?? Neee ich bin doch ned bekloppt.. oder doch?

Ich bin ja ned so wirklich so ne Backqueen... und wenn ich mir dann die Kunstwerke von anderen Bloggerinnen so anschaue, dann lass ich es erst recht. Ich koche viel lieber, aber diese Raw Cupcakes musste ich unbedingt ausprobieren!!


Gesehen habe ich sie zum ersten Mal bei Let them eat Cupcakes und Kalinka war davon so begeistert, dass sie mich quasi angesteckt hat. Wer davon gleich ne ganze Torte haben möchte, der kann sich das Rezept dafür bei Baking the Law anschaun.

Da ich keine Trockenpflaumen mag, habe ich getrocknete Mangos verwendet, aber auch das ging super gut. Was mir an diesen Cupcakes jedoch am meisten gefallen hat, ist diese umwerfend leckere Schokomousse! - die schmeckt mir persönlich sogar noch besser als ne klassische Mousse au Chocolate! Ja das ist kein Witz!!


Raw Bananen-Avocado-Schokoladen Cupcakes

Zutaten & Zubereitung:
(für ca. 4 Stück)

30g Zartbitterschokolade
40g Chasewkerne
40ml Wasser

Da ich nicht erst meinen Küchenzerhäcksler aufbauen wollte, habe ich die Chasewkerne, die Mango und die Schokolade auf einem großen Küchenbrett sehr klein gehackt. Dauert zwar etwas länger, aber geht! Alles in eine Schüssel geben, das Wasser dazu gießen und zu einer dicken Masse verrühren. In Silikonbackförmchen füllen und in die Mitte eine Mulde (die später gefüllt wird) drücken. Die Förmchen für ca. 10 Minuten ins Eisfach stellen.

1 Avocado
1 halbe Banane
2 EL Kakao

Alle Zutaten in ein hohes Gefäß geben und mit einem Pürierstab zu einer cremigen Mousse pürieren.

Jetzt die Mousse in die vorbereiteten Cupcakeformen füllen und mit Brombeeren, oder was Ihr gerade da habt dekorieren. Bis zum Verzehr am besten im Kühlschrank aufbewahren.

Da es ja heute so heißt ist, habe ich testweise einen fertigen Cupcake ins Gefrierfach gepackt und auch so schmeckt er einfach saulecker! Sozusagen ein Eiscupcake :-)

Und so schaut er von innen aus:


Fazit:

NACHMACHEN! Für alle die auf Schokolade stehen, ein absolutes Muss!

Kommentare:

  1. Diese Mousse hört sich für mich so ungewöhnlich an, dass ich sie unbedingt ausprobieren muss! Vor allem, wenn du sagst, dass sie dich als Mousse au Chocolat Esser überzeugt hat :)

    Ich muss sagen, ich bin ja (noch - man weiß ja nie) keine Veganerin. Dennoch finde ich deinen Blog seit deiner Umstellung spannender und inspirierender dennje - dabei habe ich ihn immer schon gerne gelesen. Es macht große Freude zu sehen, wie du das "kulinarische Wunderland" ganz neu für dich entdeckst und deine Erfahrungen teilst. Wie diese Mousse - an solch eine Zutatenkombi hätte ich im Traum nicht gedacht. Weiter so - bin schon sehr gespannt, was da noch kommt! :)

    Liebe Grüße, Ann-Katrin
    von penneimtopf.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  2. Ja, ich schließe mich an, find's super, was Du zurzeit so an Veganem ausprobierst und diese Cupcakes sehen super aus!

    Bei so großen Küchenmaschinen, Häckslern, usw. ist es immer nervig, wenn man sie erst aufbauen muss. Irgendwann hast Du eine größere Küche, dann bleibt das stehen. :-)

    AntwortenLöschen
  3. @Dinkelhexe: Die sehen nicht nur gut aus, sondern schmecken auch so :)

    @Ann-Kathrin: Vielen lieben Dank für diesen tollen Kommentar. Ich freue mich wirklich sehr darüber, dass Dir meine neuen Abenteuer genauso viel Spaß machen wie mir. Ich entdecke wirklich jeden Tag etwas Neues! :)

    @Barbara: Danke Dir :) das mit der großen Küche wird wohl noch ne kleine Ewigkeit dauern, aber eigentlich brauch ich die ja auch gar nicht - geht ja auch alles so - ist zwar manchmal etwas chaotisch, aber das passt ja dann wieder zu mir :)

    AntwortenLöschen
  4. hmmm die würd ich jetzt am liebsten haben! =)

    AntwortenLöschen
  5. Hab sie gestern auch nachgemacht. Einfach lecker. Unsere Gäste und wir waren absolut begeistert. LG

    AntwortenLöschen
  6. Freut mich, dass mein Rezept so gut ankommt. :D

    AntwortenLöschen
  7. Etwas Süßes mit Avocado? Das geht?
    Ich bin jetzt nicht so der große Avocadofan (in Sushi mit viel Sojasauce geht es so gerade, aber Guacamole ist nicht meins) und wollte deswegen fragen wie sehr man die denn nachher noch rausschmeckt. Das Rezept klingt nämlich sonst oder auch gerade deswegen spannend.

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Carline,

    ich hab bis vor ein paar Wochen überhaupt keine Avocados gegessen...

    Da die Avocado ja so ziemlich neutral schmeckt, kann man sie auch perfekt für süße Sachen verwenden. In der Schokomousse schmeckt man sie NICHT heraus, die schmeckt hauptsächlich nach Schokolade und Banane :)

    AntwortenLöschen
  9. schaut sehr sehr lecker aus!!!!

    AntwortenLöschen