Hähnchen-Mango-Curry für kalte Tage

Vorletztes Wochenende war es hier in Bayern ja mal wieder mega kalt *brrrr* und an solchen Tagen muss dann ein wärmendes Essen auf den Tisch.

Am besten ein Eintopf, oder ein Curry - das darf dann auch ruhig ein bisschen schärfer sein! :) Wir entschieden uns dieses Mal für eine fruchtig-exotische Variante mit Mango. Als Beilage dazu gab es auch nicht den obligatorischen Reis, denn in diesem Curry sind bereits Kartoffeln enthalten und somit braucht man hier auch nicht mehr dazu.

Wer in seinem Essen jedoch keine Früchte, oder keine "schlonzigen" Konsistenzen mag, der sollte die Mango hier weglassen *grins* - denn das muss man mögen. Wir hatten das bis jetzt auch noch nicht so gegessen, aber uns hat es wirklich sehr gut geschmeckt! Ok... wenn es nach mir ginge, würde ich beim nächsten Mal etwas weniger Curry verwenden, denn es war schon ein bisschen scharf ... aber ich hab's überlebt und mich hat's immerhin nicht gefroren ;-)


Zutaten:

500g Hähnchenbrust
600g Kartoffeln
600g Möhren
1 Zwiebel
400ml Geflügelbrühe
1 Mango
2 EL Mango-Chutney
Koriander, getrocknet (da ich keinen frischen bekommen habe)
1-2 EL mildes Currypulver
Salz, Pfefffer
Sonnenblumenöl

Zubereitung:

Zuerst werden die geschälten Kartoffeln und Möhren in  Stücke geschnitten und die Zwiebel wird klein gewürfelt.

Das Hühnerfleisch ebenfalls in kleine Stücke schneiden. Öl in einem großen Topf erhitzen und das Fleisch darin ca. 5 Minuten kräftig anbraten. Fleisch herausnehmen und beiseite stellen.

Nun etwas Öl in den Topf geben und die Kartoffeln, Möhren und Zwiebeln einige Minuten darin anbraten. Currypulver und Koriander darüber streuen und kurz mit anrösten. Jetzt alles mit Brühe ablöschen, zum Kochen bringen und alles ca. 10 Minuten köcheln lassen.

In der Zwischenzeit wird die Mango geschält und in kleine Stücke geschnitten.

Nach den 10 Minuten wird das Fleisch zusammen mit der Mango und dem Mango-Chutney untergerührt. Alles mit Salz und Pfeffer abschmecken und noch einige Minuten köcheln lassen.



Kommentare:

  1. Me parece una idea fantastica, Alice! Pollo y patata...que mas se puede pedir? SEHR LECKER! Grusse!

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht sehr lecker aus.. eins meiner Lieblingsgerichte :)
    Würde mich freuen, wenn du mal bei mir vorbei schaust.
    Lg Jasmin (jkochundback.blogspot.de)

    AntwortenLöschen
  3. Klingt sehr nach meinem Geschmack! Und auch noch so schön bunt, nur die Mango lasse ich weg, die ist nicht meins. :-)

    AntwortenLöschen