Kräuterquark mit Leinöl und Pellkartoffeln

Kartoffeln mit Quark ist so ein Gericht, welches mich schon mein ganzes Leben begleitet. Ich kenne auch kaum jemanden, der dieses Essen nicht mag. Da brauch ich auch nix anderes dazu! Einfach lecker und genial!

Bei der Zubereitung des Kräuterquarkes kann man ja immer ein bisschen variieren, je nachdem was man im Hause hat, aber Zwiebeln dürfen bei mir auf keinen Fall fehlen! Ansonsten verfeinere ich den Quark immer noch mit verschiedenen Kräutern, wie z.B. Dill, Schnittlauch, Petersilie & Co. manchmal kommt auch etwas Knoblauch mit dazu.

Und da ich im Winter meistens keine frischen Kräuter zuhause habe, tut's da auch mal ne Kräutermischung, wie z.B. Tessiner Kräuter, die geben so nen leichten mediterranen Touch - ich mag das total gerne!

Doch dieses Mal sollte es bei meinem Quark eine kleine Veränderung geben! Schon oft gehört und Sachen darüber gelesen, aber probiert hab ich es noch nie..... Leinöl

Hmm... ok, ich kenne Leinsamen, die man mal unters Müsli mischt, aber dann hört's auch schon auf. Da kam die nette Anfrage, die vor ein paar Wochen von MeineÖle in meine Mailbox flatterte gerade recht und ich freute mich sehr darauf Leinöl von MeineÖle zum ersten Mal zu probieren.

Frau Kampi z.B. schwört auf Leinöl mit Quark und da kann das ja gar nicht so schlecht sein!


Naja was soll ich sagen... Ich hatte ja überhaupt keine Vorstellung in welche Richtung der Geschmack von Leinöl geht und kann ihn auch gar nicht so richtig beschreiben. Irgendwie schmeckt das Öl wie ein grünes Feld, mit einer leicht nussigen Note.

Ich denke mit Leinöl muss man aufgewachsen sein, um es zu mögen... unser Ding ist es jedenfalls nicht so wirklich, aber ich werde dem Öl natürlich noch eine 2. Chance geben und mal eine andere Kombination probieren. Gurkensalat soll damit angeblich auch vorzüglich schmecken ... vielleicht gibt es dann ja noch die Liebe auf den 2. Blick :-)

****

Und wenn Ihr jetzt Lust bekommen habt, eines der köstlichen Öle aus dem Shop zu probieren, für den habe ich noch einen Gutschein in petto mit dem Ihr 15% Preisnachlass bekommt.


Einfach den Code "MeineÖle2012" bei der Bestellung im Shop mit angeben und schon könnt Ihr sparen! Der Gutschein ist noch bis zum 31.01.2013 gültig.

****

Auf alle Fälle habe ich durch diese Verkostung einen tollen Onlineshop kennengelernt, wo es ein gut sortiertes qualitativ hochwertiges Bio-Öl-Sortiment gibt. Von Arganöl bis hin zu Hanföl ist hier alles vertreten. Und ich finde gerade so kleinen Startups sollte man auf alle Fälle eine Chance geben, denn hinter kleinen Manufakturen verstecken sich meistens die größten Schätze! Sandra und Dorothée haben die Öle auch bereits verkostet und sind davon überzeugt.

****

Habt Ihr schon einmal Leinöl probiert? Wenn ja, in welchen Kombinationen und schmeckt es Euch?


Kommentare:

  1. Du kennst Quark mit Leinöl wirklich nicht aus DDR-Zeiten? Mein Opa aß das später regelmäßig. Ich kann mich nicht mehr erinnern, ob ich das mal probiert habe.
    Welche Öle hast Du noch getestet?

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen :)

    bei uns im Vogtland gab es das jedenfalls nicht, denke das kommt ja eher aus der Lausitz bzw. dem Spreewald.

    AntwortenLöschen
  3. Ich komm ja aus der Gegend und das gab es schon im Kindergarten :)
    Allerdings mische ich in den Quark nur Salz und Öl. Keine Kräuter - nix!
    Ich esse es quasi in Schichten. Zurst die Pellkartoffeln zerdrücken, dann mit Butter vermischen, dann den Quark oben drüber schmieren und auf den Quark nochmal Leinöl. Das vermische ich nur ganz kurz nochmal mit meiner Gabel mit dem Quark.
    Vllt liegt es an der Schichtung :P
    "Keke" ;)

    AntwortenLöschen