Filokuchen mit Hühnchen, Champignons und Gorgonzola

Oh mann! Schon zwei Wochen hab ich nix gebloggt... das darf doch echt nicht war sein! Aber wenn Ihr glaubt, dass ich in dieser Zeit auf der faulen Haut lag, habt Ihr Euch geschnitten! Ich hab in der Küche  gerödelt wie ne Irre und Grund dafür war ein Backwettbewerb! Ja Ihr habt richtig gehört..... ich die fast täglich irgendwelche Zuckerschlösser bäckt und mit prunkvollen Cupcake-Kreationen um sich schmeisst *hust*

Und wie kam es dazu? Vor ein paar Wochen bin ich einem Aufruf von Tchibo gefolgt - es wird das Tchibo-Backtalent gesucht, dafür bekommt man eine Auswahl an Produkten zur Verfügung gestellt, die man in der aktuellen Themenwoche kaufen kann. Es haben sich Tausende beworben und ich war mir eigentlich ziemlich sicher, dass ein Backdepp wie ich sowieso keine Chance hat und eigentlich habe ich für sowas auch gar keine Zeit, denn man sollte innerhalb von 1 Woche alle zugeschickten Produkte auf Herz und Nieren testen und damit mindestens 3 Backwerke kreieren.

Doch dann kam eine Mail.... Herzlichen Glückwunsch Du bist unter den 10 Auserwählten dabei!! Ach Du Scheisse Schreck hab ich mir im ersten Moment gedacht!! Einen Tag später traf dann auch schon ein riesiges Paket bei mir ein und ich war leicht überfordert.

Aber da muss ich jetzt durch!! Ich stöberte stundenlang in Zeitschriften und Blogs herum, um die passenden Rezepte für den Wettbewerb auszuwählen. Da ich ja immer etwas anders als die anderen bin, entschied ich mich als erstes für einen herzhaften Kuchen.


Dieses Rezept wurde auch mein Favorit und wurde von Tchibo für das Voting bei Facebook ausgewählt. Ich würde mich natürlich sehr freuen, wenn Ihr mir Eure Stimme gebt, denn als Gewinner erhält man eine kleine Genussreise für Zwei und ne kleine Auszeit könnte ich echt brauchen! Und jeder der bei diesem Voting mitmacht, hat die Chance eines von fünf riesigen Backsets zu gewinnen.


Aber nun zum Rezept, denn darauf warten einige von Euch schon die ganze Zeit! Und ich will Euch nicht noch länger warten lassen!

Zutaten:

500g Champignons
ca. 3 Hähnchenbrustfilets
3 Eier
125g Creme Fraiche
1 Rolle Filo-Teig (aus dem Kühlregal)
100g Butter
100g Gorgonzola
1 Bund Petersilie
1 EL Semmelbrösel
Salz, Pfeffer, Zucker
Olivenöl

Zubereitung:

Zuerst werden die Champignons geputzt und in grobe Würfel geschnitten. Das Fleisch ebenfalls grob würfeln und in heißen Öl in einer Pfanne ca. 3-4 Minuten anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen und dann aus der Pfanne nehmen.

Jetzt die Champignons mit etwas Butter ca. 6 Minuten braten lassen und ebenfalls mit Salz und Pfeffer abschmecken. Fleisch und gehackte Petersilie dazugeben und alles gut vermischen.

Eier und Creme Fraiche verrühren und mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen.

Der Filoteig (1 Packung besteht aus ca. 20 einzelnen Teigblättern), den ich bis jetzt auch noch nicht verwendet hatte, muss vor der Verarbeitung ca. 10 Minuten bei Zimmertemperatur ruhen.

Butter in einem kleinen Tiegel schmelzen lassen und inzwischen eine  26 cm Springform leicht einfetten. Und jetzt beginnt eine kleine Fleißarbeit, denn jedes Teigblatt wird jetzt versetzt übereinander in die Form geschichtet und wird jedes Mal mit flüssiger Butter eingepinselt. Zum Schluss wird der Zeig mit Semmelbröseln bestreut.

Nun die Fleisch-Champignon-Mischung in die Form geben und den Eierguss darüber verteilen. Gorgonzola zerbröckeln und darüberstreuen. Jetzt werden die überstehenden Teigecken noch nach innen gerollt und werden nochmals mit Butter eingepinselt.

Im vorgeheizten Backofen bei 200°C (Umluft 175°) auf der untersten Schiene ca. 30-40 Minuten backen, bis die Eiermasse gestockt ist.


Am besten schmeckt dieser Kuchen, wenn er noch warm ist und man ihn mit einem Klecks Schmand verfeinert. Also fast wie bei ner Erdbeertorte mit Schlagsahne *grins*

Wir waren vom Backergebnis total begeistert und auch die Schwiegermama hatte nichts daran auszusetzen. Sehr empfehlenswert!!

Bei Anna im Backwahn und Feed me up before you go-go könnt Ihr noch weitere Backkreationen, die bei diesem Wettberwerb entstanden sind, bewundern.

****

Ich möchte Tchibo für die tollen Produkte danken, die mir kostenlos zur Verfügung gestellt wurden. Was mich an diesem Wettbewerb jedoch total sauer macht ist, dass erst ein immenser Druck auf die Teilnehmer ausgeübt wird. Und dann reisst man sich den Arsch auf, fotografiert wie eine Wilde, schlägt sich die Nacht mit Backen um die Ohren und letztendlich wird EIN unspektakuläres Foto für das Voting verwendet! Also Tchibo... so bitte nicht mehr!

Auch einige andere Teilnehmer, die mir vom Bloggen her bekannt sind, waren von der Umsetzung des Votings nicht wirklich begeistert, aber was will man machen......

****

Und zum Schluss möchte ich Euch noch auf eine ganz tolle Blogger-Aktion hinweisen. Am 23.04.2013 findet der jährliche Welttag des Buches statt. Und unter dem Motto Blogger schenken Lesefreude, soll hier etwas großartiges entstehen. Wer mitmachen möchte, der sollte an diesem Tag auf seinem Blog ein Buch verschenken, welches dann am 30.04. ausgelost wird. Die genauen Details und den Link zur Anmeldung findet Ihr auf der offiziellen Facebookseite.


Ich finde diese Aktion klasse und freue mich sehr, dass auch Foodblogs und andere NichtBuchBlogs daran teilnehmen können, denn ich kann in Kochbüchern genauso lesen, wie in einem Roman und deshalb verschenke ich am 23.04.2013 auch ein Kochbuch, welches mir freundlicherweise vom Gerstenberg Verlag (übrigens mein Zweitlieblingsverlag) für diese Aktion zur Verfügung gestellt wurde. Vielen herzlichen Dank!



Es handelt sich hierbei um Arte in Cucina auf Reisen einem wundervoll illustriertem Kochbuch der etwas anderen Art, aber genau das mag ich an diesen Büchern. Ich möchte aber noch nicht zuviel verraten - mehr gibt's dann am 23.04. hier in diesem Kino ;-)


Kommentare:

  1. super lecker, da könnte ich jetzt auch ein bisserl dran naschen :)

    schon ärgerlich, dass das mit den fotos so blöd gelaufen ist...

    ich drück dir die daumen und hab dir auch schon ein stimmchen geschenkt!

    AntwortenLöschen
  2. Hui, danke fürs Verlinken. Der Kuchen sieht super aus! Wegen der Fotos zum Bachwettbewerb hast du völlig recht. Ich habe mir total Stress gemacht, weil die Bilder zu einem Kuchen wirklich nicht schön geworden sind, aber das war jetzt ja ganz unbegründet. Aber immerhin haben wir ja viele Produkte zum Rumprobieren geschenkt bekommen :)

    Was ist natürlich noch wissen muss: Was ist denn nun dein Lieblingsverlag??

    Liebe Grüße,
    Steffen

    AntwortenLöschen
  3. Klar Alice. Schon für Dich gevotet. Ich halte Dir die Daumen.

    AntwortenLöschen
  4. Super Rezept, wird sicher nachgekocht! Gevotet hab ich natürlich auch, war für mich eine klare Sache, bin ja nicht so die 'Süße' ;-)

    AntwortenLöschen
  5. Gefällt mir sehr gut, dein pikanter Kuchen!

    AntwortenLöschen