Bayerische Tapas zum Männertag

Zuerst möchte ich allen männlichen Geschöpfen dieser Erde einen tollen Ehrentag wünschen! Eigentlich feiern ja heute nur die Väter, aber in den letzten Jahrzehnten hat es sich dann doch irgendwie eingebürgert, dass das komplette männliche Geschlecht an diesem Tag mit biergefüllten Bollerwägen durch die Gegend zieht. 

In Bayern hingegen machen die Männer heute wohl die Biergärten unsicher, auch wenn das Wetter nicht so richtig toll ist, aber das ist den meisten vermutlich eh Wurscht! ;-)

****

Und während die meisten Frauen heute den freien Tag genießen *grins* dachte ich mir, das ich Euch ein bezauberndes Kochbuch vorstelle, welches zum Thema passt. Das Buch Bayrische Tapas: Weißblaue Appetithäppchen - pikant und süß  stand schon seit einiger Zeit auf meiner Wunschliste und vor einigen Tagen habe ich es mir dann endlich bestellt und ich war sofort begeistert! Beim Durchblättern hat mich jedes 2. Rezept quasi geflasht und mittlerweile kleben da wirklich sehr viele Zettelchen drin! Ihr könnt Euch also bald auf einige Biergartenhighlights freuen!


Aber Moment Mal! Bayern und Tapas? Geht das überhaupt?

Und wie das geht!

Florian Lechner vom "Moarwirt" bei Dietramszell zeigt uns in diesem Kochbuch der etwas anderen Art, bayerische Klassiker in abgewandelten, pfiffigen Varianten. Angelehnt an die spanischen Tapas, kreiert er in seiner Küche herzhafte Schmankerl im Häppchenformat.

****

Das Buch ist mit wundervollen und stimmigen Fotos ausgestattet und das gesamte Layout ist wirklich umwerfend. Ihr merkt sicher das mich dieses Buch total fasziniert, aber es ist wirklich so und es gehört schon jetzt zu meinen absoluten Favoriten!

Bayerische Tapas ist in 3 Hauptkategorien aufgeteilt, die da wären:

1. Kalt und pikant

Hier findet man unter anderem Rezepte, wie:
  • Birnen-Apfel-Obatzda
  • Gebackene Schwarzwurzeln im Mohnmantel
  • Glasierter, warmer Krautsalat
  • u.v.m.

2. Warm und herzhaft

Beispielrezepte:
  • Karotten-Steckerlfisch
  • Gänseblümchen-Gnocchi
  • Schweinebraten-Cannelloni
  • Linsen-Couscous-Salat mit Bauernhendl
  • u.v.m.

3. Süß und verführerisch

Hier gibt es z.B. diese süßen Sünden:
  • Kaiserschmarrentarte
  • Bayerisch Creme vom Löwenzahn
  • Apfeltiramisu
  • u.v.m.

Im Schlussteil des Buches findet Ihr noch einige Vorschläge, wie Ihr aus den enthaltenen Rezepten, stimmige Menüs zusammenstellt. Für die Nichtbayern gibt es auch noch ein kleines bayerisches Wörterbuch, so dass sämtliche Unklarheiten beseitigt werden können. ;-)

****

Was ich persönlich noch klasse fand und einige Erinnerungen bei mir hervorrief, waren die Rezepte, bei denen die Weisswurst vergewaltigt wurde *grins* - ich weiß noch genau, als ich die Weisswurst-Pasta auf meinem Blog veröffentlichte... oh was war da los! Glücklicherweise wurde ich dann doch nicht aus Bayern ausgewiesen und durfte bleiben! Also kann ich jetzt ja auch ruhigen Gewissens, die Weisswurst-Gnocchi und  die gebratenen Weisswurst-Radeln nachbasteln!

****

Ich bin jedenfalls verliebt in dieses Buch! 
Und wie schaut es bei Euch aus? Wäre das auch was für Euch? 


****


Erschienen im blv-Verlag
Autoren: Florian Lechner, Tanja Timme


1 Kommentar:

  1. Dank deiner Vorstellung hier im Blog werde ich das Buch am Donnerstag gleich verschenken (und auf meinen Online-Wunschzettel ist es auch gewandert).

    Dankeschön !

    AntwortenLöschen