Ein Kochbuch von und für Männer und es gibt trotzdem einen Schokoschock!

Schon einige Tage liegt dieses Kochbuch auf dem To-Do-Stapel und wartet auf seinen Einsatz..... ich hatte es zwar schon ein paarmal durchgeblättert, aber irgendwie konnte ich mich nicht so richtig entscheiden, welches Rezept ich für die Buchvorstellung auswählen sollte.....

Es handelt sich um das Kochbuch Kochhelden: Rezepte für das wahre Leben, welches im Callwey Verlag erschienen ist.


Auf den ersten Blick gefällt mir dieses Buch wirklich total gut und das liegt definitiv an der Aufmachung und am Layout. Es ist kein klassisches Kochbuch, es ist in relativen dunklen Farben gehalten und erinnert einen irgendwie an ein Comic. Da das Buch eher für die Männerwelt gedacht ist, wurde hier auch nicht so auf bunte Farben, Blumen und den ganzen Kram geachtet, den Frauen so wichtig finden. Mir macht das aber nichts aus :-)

Wie oben schon kurz erwähnt, habe ich mich bei der Rezeptauswahl aber etwas schwer getan, es gibt viel Fleisch, es wird viel gegrillt und Pasta, Pizza & Co. spielen hier eine große Rolle. Vom Schwierigkeitsgrad sind die Rezepte eher simpel gehalten, was den meisten Männern wohl gefällt, dass seht Ihr dann auch an dem heutigen Kuchenrezept, welcher innerhalb von 10 Minuten in den Ofen wandert und man braucht dazu nicht mal einen Mixer ;-)

Details zum Buch gibt es nach dem Rezept, welches ich Euch jetzt unbedingt zeigen möchte. Es ist wirklich toll, oder sollte ich sagen geil? Ich habe vor ein paar Minuten ein Stück davon gegessen und ich habe immer noch einen Schokoschock! Außen leicht knusprig und innen noch fast flüssig ... Ahhhhh ich dreh durch! Aber mehr als ein Stück habe ich dann doch nicht geschafft, da der Kuchen einfach zu mächtig ist ;-)


Glücklicherweise wird der Kuchen in einer 20cm Backform gebacken, die Größe reicht völlig aus, um 8 Personen ruhig zu stellen! *lach*

Schokoladen-Espresso-Tarte ohne Mehl

Zutaten:
für eine 20cm Backform

125g Zartbitterschokolade 
185g Zucker
125g Butter
3 Eier
90g Kakaopulver
1 EL Espressopulver

Zubereitung:

Zuerst solltet Ihr den Backofen auf 190°C vorheizen und eine kleine Backform ausbuttern, denn die Zubereitung der Schokoteigmasse dauert wirklich nur wenige Minuten.

Die Zartbitterschokolade in kleine Stücke brechen und zusammen mit der Butter in einer Schüssel über dem Wasserbad schmelzen lassen.

In der Zwischenzeit alle anderen Zutaten in einer Schüssel mit einem Schneebesen gut verrühren. Bis jetzt ist das eine ziemlich zähe Masse, die sich schlecht verarbeiten lässt. Nun die geschmolzenen Schokoladenbutter in die Schüssel geben und alles gut verrühren, bis ein geschmeidige, leicht dickliche Masse entstanden ist.


Den Teig in die vorbereitete Backform geben und im Backofen ca. 20 Minuten backen. Der Kuchen sollte an der Oberfläche leicht fest sein. Nach dem Backen ca. 10 Minuten in der Form auskühlen lassen und dann auf einen großen Teller geben.

Nach Belieben kann der Kuchen jetzt mit Puderzucker, Kakaopulver o.ä. bestreut werden. Auch eine Kugel Eis, Schlagsahne, oder eine fruchtige Erdbeersauce passen hervorragend dazu.

Fazit:
Im Inneren noch fast flüssig und schön matschig und schön schlotzig! Ein wahrer Schokoladentraum!


Und nun möchte ich Euch noch einige Informationen zum Kochbuch geben. Das Buch wurde von den Brüdern Max und Eli Sussmann geschaffen. Diese beiden Brüder sind sozusagen vom Essen besessen und während der eine Alpträume von Restaurantbestellungen hat, beschäftigt sich der andere mit den unmöglichsten Sandwichkreationen. 

Alle ihre Rezepte werden maximal mit 2 Herdplatten zubereitet und sie versprechen, wenn man in seiner Küche zumindest stehen kann, ist die Zubereitung der Rezepte kein Problem! irgendwie sind mir die Jungs sympathisch! :-) denn irgendwie glaube ich, dass die Küche von Max und Eli meiner etwas ähnlich ist. So musste ich auch schmunzeln, als ich gelesen hatte, dass die Gewürze bis zur decke gestapelt sind, oder der Mülleimer als Ablage benutzt wird. Ja man muss sich nur zu helfen wissen ;-)


Das Buch ist in 6 Kapitel aufgeteilt, die da wären:
  • Sonntagsbrunch 
Hier findet man z.B. Buttermilchkekse mit Chorizosauce, Zwiebel-Gruyere-Kartoffel-Tarte, oder man kann lernen wie man Speck selbst macht

  • Grillfutter
Das Kapitel für wahre Männer! ;-) Ab an den Grill!
  • Ein Abend daheim
In diesem Kapitel gibt es leckere Rezepte, welche schnell zuhause zubereitet werden können, es werden z.b. Linguine mit Sardellen, Petersilie und Walnüssen, oder Pulled Pork serviert. Außerdem lernt man hier die Zubereitung der perfekten Pasta.

  • Dinnerparty
Ihr plant eine Party mit guten Freunden und habt keine Ahnung was Ihr servieren sollt? Hier gibt es Abhilfe! Gestartet wird mit leckeren Cocktails und weiter geht es mit Gebratener Lammkeule, Orzosalat, Zimtchurros, Schweinekoteletts mit Apfelchutney u.v.m.
  • Mitternachtssnacks
Die Party ist in vollem Gange und plötzlich kommt der kleine Hunger? Max und Eli haben auch für dieses Problemchen eine Lösung und es gibt z.B. Kraut-und Rüben-Pasta und eine Vielzahl an ausgefallen Sandwiches, z.B. a la Adam Sandler ;-)

  • Süßkram
Neben der Schokoladentarte findet Ihr im letzten Kapitel z.b. noch Saisonale Granitas, einen Schokoladen-Erdnussbutter-Pie und noch andere süße Sünden.


Mein Fazit zum Kochbuch:

Ein Kochbuch für junge Wilde, die gerne auch mal auf den Putz hauen und Spaß am Leben und Essen haben! 

****

von Max und Eli Sussman
Callway Verlag
ISBN: 9783766720016
159 Seiten
EUR 24,95

****

Und da dieser Kuchen ja mal wieder ein Mini-Exemplar in einer 20cm Backform ist, muss er natürlich zum Dauerevent "Kleine Kuchen" , welches von der Hedonistin ins Leben gerufen wurde, eingereicht werden!


Kleine Kuchen - Back-Event bei Low Budget Cooking


Kommentare:

  1. Hallo! Ich bin über deine Facebook-Seite hier gelandet, toller Blog, gefällt mir! Und dieser Schokokuchen sieht ja echt klasse auf! Kommt direkt auf meine "Nachbacken"-Liste. ;)
    ♥sabrina

    AntwortenLöschen
  2. Ich möchte auf der Stelle in diesen Kuchen beißen!! Der sieht so verdammt saftig aus...

    Liebe Grüße
    Karen

    AntwortenLöschen
  3. Sieht der lecker aus!!! Und saftig!!!! Und schokoladig!!!
    Ich glaube,der Kuchen ist nicht nur für Männer ;-)
    liebe Grüße
    Melli

    AntwortenLöschen
  4. Ich habe den Kuchen heute nachgebacken, allerdings habe ich das Espresso-Pulver weggelassen, da ich mir gedacht habe, dass das meine Kinder vermutlich nicht so gerne mögen. Dieser Kuchen ist ein Hammer. Ich weiß jetzt schon, daß der ab jetzt dauernd verlangt wird.
    lg Sabine

    AntwortenLöschen
  5. Hallo liebe Alice!
    Darf ich deine tolle Buchvorstellung mit in die Darling, show me your cookbook!-Sammlung für den Juni aufnehmen?
    So wird sie ungefähr aussehen:
    http://thank-you-for-eating.blogspot.de/2013/06/darling-show-me-your-cookbook-mai.html

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen