Smoothies, Fruchtsäfte & Co. selbstgemacht - Neue Themenwelt bei Tchibo

Passend zum Sommer, gibt es  bei Tchibo ab nächsten Dienstag die passende Küchenausstattung, denn in der kommenden Themenwoche dreht sich alles um Eis, Fruchtsäfte, Smoothies & Co. 

Und um Euch schon ein wenig den Mund wässrig zu machen, wurden ausgewählte Foodblogger (From Snuggs Kitchen, Miss Blueberrymuffin, Coconut & Vanilla u.v.m.) zu einem Vorabtest der Produkte eingeladen. Hier konnte man zwischen einem "Eis-Paket" oder einem "Fruchtsaft-Smoothie-Paket" wählen. Aber da ich zuhause nur ein Standard-Eisfach habe, das meistens voll ist, wäre das mit dem Eismachen etwas schwierig geworden, also entschied ich mich für die zweite Alternative.

Da es bei der Lieferung zu einigen Verzögerungen kam, konnte ich leider nicht alle Produkte ausprobieren, aber die Hauptkomponenten habe ich heute für Euch getestet.

****

Smoothies kenne ich selbstverständlich, das sind die fruchtigen, dickflüssigen Drinks aus Obst und Gemüse, die hauptsächlich von Veganern konsumiert werden. Das ist mir letztes Jahr extrem aufgefallen, als ich mich vegan ernährt habe. Ich habe jedoch selbst noch keinen selbst zubereitet, da ich einfach nicht das Küchenwerkzeug dazu besitze. Aber das ändert sich jetzt, denn um die leckeren Drinks zu basteln, sollte man schon einen Standmixer besitzen, der nicht so schnell in die Knie geht. 



Als ich den Mixer ausgepackt hatte, war mein erster Gedanke: Wow! Der ist ja gar nicht so groß! Und das ist auch gut so, denn wie Ihr wisst, habe ich nur eine sehr sehr kleine Küche, wo der Stellplatz ziemlich begrenzt ist. Als Zubehör erhält man einen großen und einen kleinen Becher, welche mit dem beigefügten Deckel dicht verschlossen werden können. Die Becher sind wirklich dicht! Also kann man diese auch gut für unterwegs nutzen. Auch wenn man mal schnell eine Suppe pürieren möchte, ist dieses Gerät wirklich praktisch.

Da wir ja gerade die Dukan-Diät machen, sind leckere Smoothies aus frischen Früchten aktuell tabu, aber man kann ja auch Gemüse verwenden. Hierbei hilft einem das passende Kochbuch Säfte & Smoothies weiter, das es ebenfalls ab nächste Woche zu kaufen gibt. 

Beim Durchblättern blieb ich bei einem Zucchini-Smoothie mit Chili hängen. Mit leichten Abänderungen der Zutaten, machte ich mich an die Zubereitung.


Zucchini, Tomaten, einen halben Apfel, eine Handvoll Sauerampfer-Blätter kleinschneiden und zusammen mit einem Spritzer Zitronensaft und ein paar Chiliflocken in den großen Becher geben. Den Deckel mit dem integrierten Schneidmesser aufdrehen und auf den Mixer aufsetzen. Und los gehts! Alles so lange mixen, bis sich alle Zutaten zu einem breiigen Smoothie verwandelt haben.


Hmm... was soll ich sagen, so Gemüse-Smoothies sind wirklich Geschmackssache, es hat jetzt nicht so richtig gruselig geschmeckt, aber vom Hocker hat es uns auch nicht gehauen. Sobald wir in Phase 3 angelangt sind, werden wir uns aber an einigen Drinks mit Erdbeeren, Bananen usw. probieren, die schmecken uns dann bestimmt auch.

Auch Milchshakes kann man in diesem Mixer ruckzuck herstellen. Wenn man keine frischen Früchte verwenden kann/darf, oder so ähnlich, kann z.B. auf das zuckerfreie Bolero-Pulver zurückgreifen. Also Milch in den Becher geben, etwas Pulver in der Geschmacksrichtung seiner Wahl dazu und noch 3 Eiswürfel und mixen! Und ganz schnell hat man hier ein leckeres Milchgetränk.


Fazit zum Standmixer:

Dieses Gerät ist wirklich klasse und man braucht vor allem nicht viel Platz in der Küche. Die Leistung ist mit 250W ausreichend und auch Eiswürfel werden ohne Probleme zerkleinert. Die Becher sind ebenfalls praktisch, da man sie mit dem To-Go Deckel auch unterwegs verwenden kann.

****

Mein heimlicher Favorit aus der neuen Produktwelt sind allerdings diese Eiswürfelformen! Ok Herzen sind jetzt nicht unbedingt etwas neues, aber die Eisbären!!!


Sind sie nicht zuckersüß?


****

Als weitere Produkt möchte ich Euch noch die Thermo-Becher zeigen, die mir optisch ganz gut gefallen. Für die Verwendung zuhause sind diese Becher ganz praktisch, wenn man z.B. an einem warmen Sommerabend noch etwas kühles auf dem Balkon schlürfen möchte. Für unterwegs eher ungeeignet, da diese Becher an der Strohhalmöffnung nicht dicht sind. 


Und da gibt es noch 2 weitere Produkte, die ich nicht getestet habe. Zum einen, weil ich aktuell kein Obst esse und zum anderen bin ich der Meinung, dass man diese Sachen im Haushalt nicht braucht. Werde diese Geräte, die mich etwas an medizinische Instrumente erinnern bei Gelegenheit aber mal ausprobieren.


Hier seht Ihr das Kiwi- und Zitrusfruchtmesser:

Und dann wäre noch ein Zitrusschäler:


Mit Sicherheit gibt es ab nächste Woche einige nützliche Küchenhelfer bei Tchibo, die man auch gebrauchen kann, aber über so manche Dinge kann man nur mit dem Kopf schütteln ;-) aber es gibt ja Käufer für alles *schmunzel*

Wie oben bereits erwähnt, bekommen die Eiswürfelformen und der Stabmixer von mir eine absolute Kaufempfehlung.

****

Vielen herzlichen Dank an Tchibo für die Zusendung des Produktpaketes.

1 Kommentar:

  1. Toller Post! Die Thermo-Becher sehen toll aus. Muss ich mir mal genauer anschauen. Das Smoothie-Buch wird auf jeden Fall bei mir einziehen. Danke für den Tipp! Werd es mir morgen gleich besorgen.

    Liebe Grüße Steffi

    AntwortenLöschen