Kleine Zwischenmahlzeiten mit Champignons

Seit Dienstag ist bei uns wieder Dukan angesagt! Nachdem wir das letzte Wochenende in Hamburg verbracht hatten, zeigte die Waage, wie zu erwarten war, keinen Erfolg an. Wir haben es uns gut gehen lassen und haben die Diät außer Acht gelassen, denn unseren Urlaub möchten wir ja schließlich genießen!

Da ich den Rest der Woche noch frei habe, komme ich endlich einmal dazu einige Sachen aufzuarbeiten. Das fängt bei Wäschebergen an und hört bei meiner Kochbucherfassung auf. Und zwischendurch meldet sich mein Magen dann doch ab und zu einmal und verlangt nach etwas Essbarem.

Und da mir die Temperaturen da draußen immer noch zu hoch sind, gibt es dann meist so kleine Sachen, wie die heutigen 2 Rezepte, die ich Euch zeigen möchte.


Gebratene Champignons mit einem Schuss Portwein

Ein richtiges Rezept gibt es dazu eigentlich nicht, denn das Rezept ist spontan entstanden. Ihr braucht dazu eigentlich nur eine Zwiebel, etwas Knoblauch, ein paar mittelgroße Champignons und Portwein. 

Die Zwiebel in kleine Würfel schneiden und in etwas Olivenöl andünsten. Den Knoblauch fein hacken und ebenfalls kurz mitbraten lassen. Die geputzten Champignons dazu geben und gut anbraten. Jetzt mit einen großen Schluck Portwein ablöschen und kurz einreduzieren lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. 

Die Champignons schmecken übrigens auch kalt. :-)

****

Zu all diesen kleinen Gerichten gibt es bei mir dann meist einen Haferkleie-Muffin der mit Frischkäse bestrichen wird - man soll ja schließlich auch satt werden :-)


Und da die Champignons noch immer nicht alle sind, wurden sie heute spontan zu einem leckeren Rührei mit Tomaten verarbeitet.

Rührei mit Champignons und Tomaten

Hierfür schneidet Ihr ein paar Pilze in kleine Stücke und dünstet sie zusammen mit etwas Thymian in Olivenöl an. Dann werden 2 Eier in einer Tasse verschlagen und in die Pfanne gegeben. Und jetzt fehlen nur noch ein paar Kirschtomaten, die Ihr in Viertel schneidet. Alles gut vermengen und fertig braten lassen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken und fertig.

****

Ich mag so kleine, schnelle Gerichte total gerne. Gerade bei heißem Wetter hat man nicht wirklich Lust groß aufzukochen. Mir geht das jedenfalls so! Und wie Ihr seht gibt es auch Alternativen die in 5 Minuten fertig sind und auch noch schmecken! 

****

Und was esst Ihr so bei der Hitze?


Kommentare:

  1. Hallo liebe Alice,

    also du quälst dich ja gleich 2 x du Arme! Zum Einen bei der Hitze und zum Anderen dass du jetzt auf die Dukan-Diät umsteigst. Sicher sehen deine Rezepte toll aus, aber gegen so ein gutes Bauchfleischerl oder einen Burger vom Grill, kann man doch ned nein sagen oder???
    Also ich werde da schon seeeehr schwach und werfe heute gleich mal den Grill an :-)

    lg das genußvolle Netzchen.

    Mein Rezept bei der Hitze kannst du hier entdecken:

    http://netzchen-in-the-kitchen.blogspot.co.at/2013/08/ordentliche-feierabendkuche-nudelsalat.html

    AntwortenLöschen
  2. Huhu liebes Netzchen,

    das gute an Dukan ist ja, dass man sich ned quälen muss ;) wir können ja genauso grillen, Geflügel, Rind und Co. geht ja alles. Aber zum grillen ist es mir jetzt auch zu warm *schwitz*

    Ok Nudelsalat dürfen wir leider nicht, aber es geht auch ohne :)

    AntwortenLöschen
  3. Gibt es ein Rezept für die Haferkleie Muffins?
    Also ich finde deine Bilder sehen nicht nach Quälerei aus ;)
    LG Anna

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Anna,

    die Quälerei war auch eher auf die Hitze bezogen ;) mit dem Essen muss ich mich ned wirklich quälen :)

    Das Rezept für die Haferkleiemuffins findest Du hier:

    http://www.entdeckerlounge.com/2013/07/fazit-nach-4-wochen-dukan-diat-inkl.html

    Liebe Grüße Alice

    AntwortenLöschen