Rezepte mit Herz - Gnocchi mit Hühnchen und Kirschtomaten

Der Valentinstag liegt ja nun doch schon 2 Tage zurück und da das ganze Internetz quasi voll von pinken Herzchen war und man überall Werbung für Blumensträuße, Pralinen und sonstigen Kitsch sah, habe ich mich an diesem Tag mal dezent zurückgehalten.

Eigentlich ist dieser Tag der Liebenden ja schon eine tolle Sache, aber letztendlich verdienen sich an diesem Tag nur die Herstellern von Liebesprodukten eine goldene Nase. Klar mag ich auch Blumen, aber die kann man sich auch an einem anderen Tag von seinem Liebsten schenken lassen - ist dann auch viel günstiger ;-)

****

Jedenfalls verlief dieser Valentinstag bei uns recht ruhig - es gab schon ein paar kleine Liebesbeweise, denn so ganz ohne geht ja auch ned..... aber Hauptsache es gibt was gescheites zum Essen, oder? Und deshalb fand ich die Idee von This is what we love ziemlich gut, als sie mich fragten, ob ich eine Idee für ein Rezept mit Herz hätte - die einzige Schwierigkeit dabei war, man hatte 3 Zutaten zur Verfügung, die unbedingt verkocht bzw. verbacken werden mussten.


Und da ich solche Herausforderungen mag, sagte ich zu und promt flatterten die folgenden Zutaten in meine Mailbox:

  • Gnocchi
  • Hühnchen
  • Tomaten

Da lässt sich doch was draus machen - es hätte ja auch viel schlimmer kommen können! Ich darf gar ned dran denken, was ich getan hätte, wenn Ziegenkäse, Paprika und Oliven für mich ausgesucht worden wären.....

****

Die Zutaten waren schnell eingekauft und ich musste gar nicht lange überlegen, denn diese 3 Sachen harmonieren ja eh schon perfekt miteinander und da ich letztens ja zum ersten Mal Gnocchi selbstgemacht hatte, wurden diese auch nicht gekauft. Ich muss aber sagen, dass ich dieses Mal nicht ganz so zufrieden mit den Gnocchi war, aber das lag daran, dass ich mir einfach zu wenig Zeit gelassen habe und die Kartoffeln hatten nicht genügend Zeit um richtig auszudampfen. Aber am Ende war es dann trotzdem total lecker und als mein Schatz von der Arbeit nach Hause kam, war die Pfanne ratzfatz leer gegessen! Also kann es ja nicht so schlimm gewesen sein ;-)


Zutaten:
(Für die Gnocchi bitte das erprobte Rezept verwenden, dass ich HIER bereits aufgeschrieben habe.)

2 Hühnerbrüste
1 Zwiebel
1 Handvoll Kirschtomaten
Rucola
passierte Tomaten
gehobelten Parmesan
getrockneter Thymian
edelsüsses Paprikapulver
Olivenöl
Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Zuerst werden die Zwiebeln in dünne Halbringe geschnitten. Die Hühnerbrust waschen, abtupfen und in mundgerechte Stücke schneiden.

Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und das Hühnerfleisch darin anbraten und mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen. Das Fleisch aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen.

Jetzt die Zwiebeln in etwas Öl anbraten, Fleisch wieder in die Pfanne geben und die passierten Tomaten und den Thymian dazugeben. Alles ca. 8 Minuten köcheln lassen und dann mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Nun werden die inzwischen fertig gekochten Gnocchi untergemischt und anschließend wird dieses mediterran angehauchtes Gericht zusammen mit Rucola, Kirschtomaten und Parmesan auf tiefen Tellern angerichtet.


Wer dieses Gericht unter der Woche nachkochen möchte, der kann hier auch getrost auf frische Gnocchi aus dem Kühlregal zurückgreifen. 

****

Fazit:

Ein einfaches und leckeres Gericht mit dem man das ein oder andere Herz gewinnen kann. Meinem Schatz hat es jedenfalls geschmeckt und das ist das Wichtigste!

****

Wer wissen möchte, welche Rezepte mit Herz noch so in den letzten Tagen kreiert wurden, der sollte mal auf folgenden Blogs vorbeischauen:



****

Was konnte man am Valentinstag bei Euch auf dem Teller finden?


1 Kommentar:

  1. Das sieht nicht nur lecker aus sondern hört sich auch gut an! Das wird auf jedenfall nachgekocht ;)
    LG Linda

    AntwortenLöschen