Winter-Soulfood für Dorothée - Orientalische Puten-Bollitos mit Granatapfel

Im heutigen Beitrag dreht sich alles um Bushcooks Kitchen, denn ihr wundervoller Blog ist nun schon 3 Jahre! alt geworden und es werden sicherlich noch viele folgen. Ich wünsche Dir auf alle Fälle alles Gute und mach ja weiter so! :-)

****

Und Dorothée wünscht sich natürlich auch etwas, so wie sich das zu einem Geburtstag gehört! Winter-Soulfood soll es sein und wenn man ihr ein leckeres Rezept dazu präsentiert, hat man sogar die Chance ein tolles Geschenk abzuräumen! Und da sind wirklich tolle Sachen dabei, die Ihr Euch nicht entgehen lassen solltet. (Und welch Wunder! Es sind auch phantastische Kochbücher dabei! *zwinker*) Einen Überblick zum Event mit allen Details gibt es ím entsprechenden Blogbeitrag.


3 Jahre Bushcooks Kitchen - Blog-Event Winter-Soulfood

Es soll was souliges für den Winter sein... hmm.. also ein deftiges Essen, dass die Seele erwärmt... das müsste doch machbar sein. Da ich weiß, dass Dorothée die orientalische Küche wirklich sehr gerne mag, entschied ich mich für ein Rezept aus dieser Kategorie und ich glaube, dass würde ihr auch schmecken, aber das werde ich spätestens nach diesem Beitrag schon noch erfahren :-)

****

Das Rezept stammt ursprünglich aus dem Kochbuch Balagan!: Rezepte aus der orientalischen Küche, welches ich von der lieben Susanne Magentratzerl bekommen habe. Vielen herzlichen Dank noch einmal dafür, ich habe mich wirklich sehr über dieses Buch gefreut! (Auch hier wird es noch eine separate Rezension geben, auch leider mit einigen negativen Sachen...)

Jedenfalls habe ich so einige Zutaten für das Rezept nicht bekommen (z.B. Topinampur..) und hab es einfach umgekrempelt und mein eigenes Ding draus gemacht und das Ergebnis war wirklich sehr lecker!


Zutaten:

Für die Bollitos:
500g Putenhackfleisch
1 große Kartoffel
1 Ei
5 EL Polenta
100g frische Petersilie
Pfeffer

Für die Gemüsesauce:
1 Zwiebel
2 Süßkartoffeln
2 Möhren
1 Stück Sellerie
350ml Hühnerbrühe
250ml Granatapfelsaft (hab ich beim Rewe bekommen)
3 EL Granatapfelsirup (hab ich im türkischen Supermarkt gefunden)
1 TL gemahlener Koriander
Pfeffer, Salz
Olivenöl

Für die Deko:
Kerne von einem Granatapfel

Zubereitung:

Zuerst wird die Kartoffel geschält und anschließend grob gerieben. Die Kartoffelraspel mit dem Hackfleisch in eine Schüssel geben und zusammen mit der kleingehackten Petersilie, dem Ei und dem Polentagrieß gut verkneten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und alles dann ca. 4 Stunden abgedeckt im Kühlschrank ruhen lassen.

Für die Gemüsesauce wird nun die Zwiebel in kleine Würfel geschnitten, die Möhre, der Sellerie und die Süßkartoffeln werden ebenfalls in grobe Würfel geschnitten. Olivenöl in einem großen Topf erhitzen und das gesamte Gemüse darin anschwitzen. Koriander dazugeben und kurz mitgaren lassen. Jetzt kommt der Granatapfelsirup dazu und alles wird kurz karamellisiert. Mit Hühnerbrühe und Granatapfelsaft ablöschen und alles ca. 10 Minuten köcheln lassen.

Aus der Hackfleischmasse werden nun kleine Bällchen geformt, die dann in den Topf kommen und dort ca. 20 Minuten fertig garen. Alles mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Alles auf tiefen Tellern anrichten und mit Granatapfelkernen und frisch gehackter Petersilie bestreuen.


Fazit:

Wieder ein Gericht, dass wir so noch nie gegessen haben. Die Puten-Bollitos haben uns am meisten überrascht. Sie werden durch das Garen in der Gemüsesauce relativ fest (liegt wohl an der Polenta?) und geschmacklich haben sie uns irgendwie an eine Weißwurscht erinnert - klingt abgefahren, ist aber so *lach* - ich hatte ja dann gleich die Idee, dass man daraus wirklich ne eigene Weißwurscht machen könnte..... schaun wir mal ;-) - Auch die 3 Komponenten des Granatapfels waren toll - vorher hatte ich noch nie Sirup zum Kochen verwendet - ein absolut stimmiges und total leckeres Essen, dass wir sehr empfehlen können. Für uns ein Gericht, dass hervorragend in die Kategorie Soulfood passt!

1 Kommentar:

  1. Liebe Alice,
    das hat Du genau richtig gedacht. Sieht sehr köstlich aus, am liebsten würde ich gleich reinbeißen :-).
    Vielen Dank für Deinen schönen Beitrag.

    AntwortenLöschen