Linsensuppe mit Apfel und Lauch

Ich hatte Euch ja noch ein zweites Linsenrezept versprochen, welches ich beim monatlichen Kochevent einreichen möchte, dass noch bis zum 15. März läuft, aber bevor es losgeht möchte ich Euch die Meldung des Tages nicht vorenthalten:

Das großartige Projekt "Jeden Tag ein Buch" hat jetzt ein eigenes Zuhause! Arthurs Tochter und highendFOOD haben für alle Genussbuchfreunde eine neue Seite geschaffen, die es wirklich in sich hat. Vielen herzlichen Dank dafür! Und in wenigen Wochen startet auch schon die nächste Runde und wenn ich es zeitlich auf die Reihe kriege, bin ich wieder dabei, denn Ihr wisst ja.... Kochbücher sind meine besten Freunde! :-)

****

Aber jetzt zurück zu den Linsen, die in den letzten Jahren meiner Meinung nach immer beliebter und vielseitiger werden. Hat man früher daraus nur einen klassischen Linseneintopf zubereitet, gibt es jetzt unendlich viele Variationen mit dieser kleinen Hülsenfrucht. Für meinen 2. Beitrag habe ich mir eine Suppe mit Äpfeln und Lauch herausgesucht, da ich diese Kombi auch noch nicht kannte. Die Suppe war lecker, aber durch die Zugabe von Currypulver, kamen leider die einzelnen Aromen nicht so richtig zum Vorschein, evtl. kann man Curry hier weglassen oder durch ein anderes Gewürz ersetzen, damit man mehr von der Suppe hat.


Für Zwei Portionen benötigt Ihr folgende Zutaten:

1 dicke Stange Lauch
1 Apfel
1 Stück Ingwer
100g rote Linsen
2 TL Curry
700ml Gemüsebrühe
Saure Sahne fürs Topping
Salz
Sonnenblumenöl

Zubereitung:

Zuerst wird der Lauch gründlich geputzt und gewaschen. Die Stange halbieren und in Ringe schneiden. Der Apfel wird geschält, entkernt und in Würfel geschnitten. Ingwer ebenfalls schälen und sehr klein hacken.

In einem großen Topf wird nun das Öl erhitzt und der Lauch wird zusammen mit dem Apfel und dem Ingwer darin angedünstet. Jetzt die Linsen dazugeben und alles gut verrühren. Curry darüberstreuen und alles kurz anschwitzen lassen. 

Jetzt wird das Ganze mit der Gemüsebrühe abgelöscht, aufgekocht und darf dann ca. 15 Minuten vor sich hinköcheln, bis die Linsen weich sind.

Alles mit Salz abschmecken und kurz vor dem Servieren mit einem Klecks Saure Sahne verfeinern.

****

Eine Suppe die nicht dick macht und schmeckt, jedoch fehlte uns hier der besondere Pfiff.

****

Wer Linsen mag, oder noch neue Ideen sucht, der sollte sich auf der Eventseite schon einmal umschauen, denn da ist schon jede Menge zusammengekommen - vielen herzlichen Dank an Tina von Lunch For One und an Zorra vom kochtopf für dieses tolle Event!

Blog-Event XCVI - Linsen (Einsendeschluss 15. März 2014)

****

Das Rezept wurde von mir leicht abgewandelt und stammt in der Urfassung aus dem Kochbüchlein Quick Basics: Alles, was man braucht, um ganz schnell etwas Gutes zu kochen, erschienen im GU Verlag.


Kommentare:

  1. Mhmm, Alice, das klingt nach einer tollen Kombination. Muss ich mir merken! :)

    AntwortenLöschen
  2. Schaut lecker aus! Und danke für die Erinnerung, ich wollte auch noch etwas fürs Event kochen... Jetzt aber schnell ;)

    AntwortenLöschen
  3. Toll! Mach ich auf jeden Fall nach!

    AntwortenLöschen
  4. Linsen und Apfel sind eine tolle Kombi! Das könnte man ja noch mit etwas Calvados aufpeppen...könnte ich mir vorstellen.
    LG Sandra (und Maik) ;-)

    AntwortenLöschen
  5. Auf Äpfel und Linsen wäre ich jetzt nicht gekommen.

    AntwortenLöschen