"Wenn man es nicht grillen kann, kann man es nicht essen!" - Gefüllte Bratwürste a la Jumbo

Viele von Euch haben die Grillsaison sicherlich in den letzten Wochen bereits eröffnet - wenn nicht wird es allerhöchste Zeit, denn der Sommer steht vor der Tür und lange haben wir auf die leckeren Köstlichkeiten vom Rost gewartet. Klar kann man auch im Winter grillen, aber die wenigsten machen das dann auch wirklich - Ausnahme ist hier vielleicht noch das traditionelle Bratwurstgrillen an Silvester, aber das ist ja auch von Region zu Region unterschiedlich.

****

Auch wir haben unseren Grill vor 4 Wochen aus dem Keller geholt und da wir auch nach unserem Umzug immer noch keinen Garten haben, musste erstmal wieder der Elektrogrill her ..... eigentlich mag ich diesen Grill überhaupt nicht, denn meiner Meinung nach muss mit Holzkohle gegrillt werden, denn dann hat man erst den richtigen rauchigen Geschmack, der irgendwie dazugehört! Aktuell überlegen wir aber, ob wir uns nicht doch ein kleines Holzkohle-Modell für den Balkon zulegen sollen.. da wir im obersten Stockwerk wohnen, kann sich auch keiner über eventuelle Rauchschwaden beschweren.... 

Momentan liebäugel ich ja mit dem stylischen Barbecook - klein, hübsch und praktisch. Was meint Ihr? Wäre das was für den Balkon, oder habt Ihr andere Vorschläge? Ich würde mich wirklich sehr über Empfehlungen und Tipps freuen, denn ich möchte so schnell es geht etwas zündeln *grins*

****

Aber trotzdem kann man auch auf einem Elektrogrill leckere Sachen zubereiten! Dieses Mal habe ich mich für gefüllte Bratwürste entschieden. Das Rezept stammt übrigens aus dem neuen und ersten Buch von Jumbo Schreiner, der ja hauptsächlich für seine Genuss-Reportagen bekannt ist und das er kein Kostverächter ist, sieht man ihm ja auch an (ähnlich wie bei mir *zwinker*). Das Buch enthält Grill-Basics, aber auch zahlreiche ausgefallene Rezepte, die mit humorvollen Sprüchen und Anekdoten ausgeschmückt sind. (vollständige Rezension folgt

Jumbos Grillbuch

Bildquelle: riva Verlag

****

Und jetzt geht es los mit den Gefüllten Würstchen im Schinkenmantel.


Ihr braucht dazu folgende Zutaten:

2 Zwiebeln
1 EL Butter
1 TL scharfer Senf
50ml Sahne
1 EL gehackte Petersilie
Salz und Pfeffer

8 Grillbratwürste
(hier gehen die Meinungen ja auch immer auseinander... für mich MUSS eine Bratwurst weiß sein, keine Ahnung warum man rote Würschte ebenfalls als Bratwürste bezeichnet... für mich unverständlich)
8 Scheiben gekochten Schinken

Anmerkung: Alternativ kann zum Umwickeln auch Bacon verwendet werden, doch hier haben wir die Erfahrung gemacht, dass dieser recht schnell verbrennt.

Zubereitung:

Zuerst werden die Zwiebeln geschält und sehr klein gehackt. Butter in einem Topf erhitzen und die Zwiebeln darin weich dünsten. Nun Sahne, Senf, Petersilie, Salz und Pfeffer dazugeben und alles gut vermischen.

Die Bratwürste werden nun der Länge nach eingeschnitten und die Zwiebelmischung wird nun mithilfe eines Teelöffels in die Öffnung eingefüllt. Damit die Füllung beim Grillen nicht herausfällt, werden die Würste nun mit den Schinkenscheiben umwickelt.

Jetzt auf den heißen Grillrost geben und ca. 10 Minuten von allen Seiten grillen.

 

Zwar werden die Bratwürste nicht ganz so lecker gebräunt wie bei der normalen Zubereitung, aber die Füllung und der saftige Schinken machen das wieder wett. Uns hat Jumbos Kreation wirklich sehr gut geschmeckt und auf einem Holzkohlegrill, der hoffentlich bald bei uns einzieht, schmecken sie sicherlich nochmal so gut! :-)


Und das Schlusswort kommt heute aus Jumbos Feder:

"Der Romantiker mag es, wenn Grillen zirpen,
ich mag, wenn es beim Grillen zischt!"


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen