Kochbuchrezension: JUMBOS Grillbuch

Zum Glück schüttet es im Moment draußen wie aus Kannen, denn bei so einem Wetter fällt mir das Schreiben besonders leicht, denn wenn die Sonne scheint, dann sitze ich viel lieber auf meinem Balkon herum und genieße bei einer Tasse Cappuccino meinen Feierabend. Und seit neuestem wird bei uns zuhause auch so richtig gegrillt, denn das Elektrogrillen war gestern und wir können nun auch endlich unserer Rauchschwaden durch die Siedlung ziehen lassen :-)

Und wenn jetzt schon ein neuer Grill eingezogen ist, dann darf die passende Kochbuchliteratur natürlich nicht fehlen. Ihr werdet es nicht glauben, aber ich hatte bis jetzt kein einziges Grillbuch zu Hause - mittlerweile hat sich das aber auch geändert *zwinker* Falls Ihr Interesse habt, kann ich Euch in nächster Zeit gerne noch einige andere Bücher zu diesem Thema vorstellen, schreibt mir einfach einen Kommentar, ob Ihr Lust darauf habt!

****

Das heutige Buch habe ich mir aus dem Grund für Jeden Tag ein Buch ausgesucht, weil es anders ist als die ganzen Bücher von bekannten Grillherstellern - meiner Meinung nach werden diese eh nur überbewertet ;-) und man muss auch kein Profi sein und das war für mich sehr wichtig, denn ich bin ja blutige Junggrillerin ^^

****

Jumbo Schreiner kennt Ihr, oder?
Wer öfters mal Reportagen auf Pro7 schaut, der dürfte wissen, dass es bei Jumbo meistens nur um gutes Essen geht - sei es die größte Pizza der Welt, oder die längste Currywurst - Jumbo weiß Bescheid! Es wundert mich eigentlich, dass er bis jetzt noch kein eigenes Kochbuch veröffentlicht hat - aber rechtzeitig vor der Grillsaison ist es nun auf dem Markt erhältlich:




von Jumbo Schreiner
192 Seiten
ISBN 978 3 86883 399 7
EUR 19,99

****

Bevor Jumbo die Funken fliegen lässt, erklärt er uns im ersten Teil des Buches seine Jumbologie des Grillens, welche aus Feuer, Fleisch, Fisch und dem Würzen besteht. Kurz und knapp erfährt man hier wirklich die wichtigsten Basics, die man beim Grillen beachten sollte. Es wird sich hier wirklich auf das Wesentliche beschränkt was ich sehr gut finde - klar kann man damit auch ein halbes Buch füllen, aber wir wollen ja schließlich was essen und nicht stundenlang trockene Fakten lesen!




1. Rubs und Marinaden

Ohne die richtige Würze geht beim Grillen fast gar nix, es sei denn man kauft sich im Supermarkt, oder beim Metzger bereits fertig mariniertes Fleisch, aber selbstgemacht schmeckt doch viel besser und günstiger ist es auch noch! Also nehmt Euch einfach die Zeit und legt Euer Grillgut selbst ein, Ihr werdet den Unterschied schmecken! Das richtige Würzen ist auch kein Hexenwerk, man braucht dafür meist nur wenige Zutaten und nach einigen Stunden haben sich die Aromen vollkommen entfaltet und das schmeckt eindeutig nach mehr! Probiert es einfach mal aus, wie wäre es z.B. mit:

  • Zitronen-Kräuter-Rub
  • ProvenzalischerKnoblauch-Rub
  • Orangen-Petersilien-Marinade
  • oder einer klassische Biermarinade



2. Rind und Lamm

Jetzt wird es richtig fleischig! Jumbo zeigt uns in diesem Kapitel, wie man ohne großen Aufwand wirklich tolle Burger bastelt, oder wie man ein richtiges Steak brät. Es handelt sich hier meist nicht um klassische Rezepte, sondern um Fleischgerichte, die man so wahrscheinlich nicht auf dem Grill machen würde. Ich finde die Gerichte wirklich abwechslungsreich und auch sehr ansprechend, oder was sagt Ihr zu:

  • Wildkräuter-Burger-Sandwich
  • Sirlon-Steaks mit Anchovis und Oliven
  • Rinderfilet mit Speckaprikosen
  • Lammspieße Schisch Kebab
  • Lammkoteletts mit Petersilien-Senf-Butter
  • u.v.m.




3. Schwein

Ich würde mal behaupten, dass bei den meisten "Normalgrillern" Schweinesteaks und Bratwürste am häufigsten auf dem Grill landen, oder? Jedenfalls war es bis vor kurzem bei uns so, aber das ändert sich ja in den nächsten Wochen ;-) und wer weiß vielleicht gibt es dann:

  • Jumbos Hotdog mit Meerettichschmand
  • Fackelspieße mit Rosmarin, oder
  • Schweinefilet mit Kokos-Chili-Marinade und Erdnusssauce



4. Geflügel

Am vergangenen Wochenende hatte ich zum ersten Mal Drumsticks auf den Grill gelegt und da wir ja mit unserem neuen Grill noch nicht vertraut sind, wurden diese gleich mal relativ schwarz gegrillt *schmunzel* glücklicherweise konnte man die Haut aber gut abziehen und das darunterliegende Fleisch war trotzalledem sehr lecker und saftig - vielleicht hätte ich mir die Basics doch vorher mal durchlesen sollen.... aber aus Fehlern lernt man und das nächste Federvieh wird dann perfekt, so wie bei Jumbo:

  • Chilihähnchen mit Kürbis
  • Buttermilch-Ingwer-Hähnchen mit Pfirsich Chutney
  • Hähnchenbrust in pikanter Kokosmarinade
  • u.a.



5. Fisch und Meeresfrüchte

Auch das Meeresgetier kommt in Jumbos Buch nicht zu kurz. Wir werden auf alle Fälle in den nächsten Tagen versuchen etwas mit Lachs zu kredenzen, denn das ist ja fast der einzige Fisch den wir essen ;-) aber auch für die richtigen Seafood-Freunde gibt es hier die passenden Rezepte:

  • Teriyaki-Lachs mit Mangold
  • Dorade Thai-Style
  • Scampi aus Barbados
  • u.a.



6. Beilagen

Was wäre eine Grillparty ohne Salate, geröstetes Brot, Dips, Saucen, Kräuterbutter usw.? Sehr sehr traurig würde ich sagen, denn ohne die passenden Beilagen fehlt beim Grillen definitiv etwas. Oder esst Ihr Eure Wurscht nackig? ;-) Bei uns darf z.B. ein selbstgemachter Kartoffelsalat nicht fehlen (Achtung! Wer auf Kartoffelsalat steht, sollte demnächst mal bei Julia vorbeischauen!)  In diesem Kapitel findet Ihr z.B:

  • Maiskolben mit Chili-Koriander-Butter
  • Bayerischen Kartoffelsalat
  • Ratatouille-Salat
  • Ananas-Chili-Salsa
  • Verbenenbutter
  • u.v.m.


Habt Ihr nur freundliche Nachbarn, oder gibt es hin und wieder mal jemanden der meckert, wenn die Rauchschwaden am Fenster vorbeiziehen? Sollte sich bei Euch so ein Exemplar herumtreiben, dann könnt Ihr ja bei der nächsten Grillparty einen Aushang a la Jumbo ans Schwarze Brett heften. Ich finde die Idee ganz witzig und auf den letzten Seiten findet Ihr hier einige Vorlagen, die man im Handumdrehen kopieren kann ;-)


Am Schluss des Buches findet man ein alphabetisches Rezeptverzeichnis, da das Buch jetzt kein Megawälzer ist, finde ich, dass man hier kein extra Zutaten-Register benötigt, da man alles gut im Blick hat.

****

Zwischen den einzelnen Kapiteln findet man immer wieder lustige Aussagen von Jumbo, die immer irgendwas mit dem Grillen zu tun haben. Wer keinen Spaß versteht, der wird hier evtl. manchmal anecken, aber mir gefällt das ganz gut und es gibt dem Buch eine persönliche Note.


****

Ausprobierte Rezepte:





****

Meine Bewertung:



Ich finde das Buch toll! Das liegt wohl in erster Linie daran, dass ich so einiges mit Jumbo gemeinsam habe, ich bin wohl auch eher Größe XXL, als Size zero... ich esse wahnsinnig gerne und habe auch öfters mal die große Klappe. Das Buch ist sicherlich nix für die Profigriller unter Euch, aber wer nur ab und zu einmal grillt und dennoch seine Gäste beeindrucken möchte, dem kann ich dieses Buch sehr empfehlen. Auch für Anfänger finde ich das Buch sehr gut und dazu zähle ich mich ja auch noch. :-)

Und ein bisserl jammern darf man auch, oder? Ich hätte mich noch sehr über 2-3 Desserts gefreut, die man auf dem Grill zubereiten kann, aber nach den ganzen Leckereien, die ich oben erwähnt habe, ist mein Bauch eh schon kugelrund und voll.....und es wäre gar kein Platz mehr dafür - also alles gut! :-)

****
Logodesign by Ariane Bille


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen