Deftiger Weißkrauteintopf

Endlich gibt es bei Zorra vom Kochtopf mal wieder ein Blogevent ganz nach meinem Geschmack! Eva von evchen kocht möchte von uns im Februar Rezepte haben, bei denen sich alles um Kraut & Kohl dreht. Perfekt, denn Blumenkohl, Rosenkohl, Weißkraut & Co. gehören eigentlich zu meinen favorisierten Gemüsesorten, vor allem wenn es draußen etwas kälter und ungemütlicher ist. Und deshalb habe ich Euch heute ein Rezept für einen deftigen Weißkrauteintopf mitgebracht, der auch super schnell zubereitet ist.




Für 4 Personen benötigt Ihr folgende Zutaten:

1/2 Kopf Weißkraut
1 Stange Lauch
3 Kartoffeln
3 Möhren
Salz und Pfeffer
frische Petersilie
1 polnische Wurst (z.B. Kabanos)

Zubereitung:

Das Weißkraut in feine Streifen schneiden. Kartoffeln und Möhren schälen und dann zusammen mit dem Lauch ebenfalls in mundgerechte Stücke schneiden.

Nun das gesamte Gemüse in einen großen Topf geben und mit Wasser auffüllen, bis alles gut bedeckt ist. (Wer mag kann hier auch Gemüsebrühe verwenden) mit Salz und Pfeffer würzen, aufkochen lassen und dann alles ca. 20-25 Minuten köcheln lassen.

Die Wurst in grobe Scheiben schneiden - zum Eintopf geben und noch 5 Minuten mitköcheln lassen. Mit frisch gehackter Petersilie bestreuen und servieren.

Ursprungsrezept: Living & More Rezept-Edition Wintergenuss* - von mir etwas abgewandelt

Fazit: 

Ein schneller, leckerer Eintopf für die kalten Jahreszeiten.



Mit diesem Rezept nehme ich am aktuellen Blogevent Krautkopf von Zorra und Eva teil, alle Details zum Event gibt es hier:

Blog-Event CXVI - German Krautköpfe (Einsendeschluss 15. Februar 2016)


P.S. Die nächsten 3 Wochen wird es hier auf dem Blog etwas ruhiger zugehen, da ich beruflich unterwegs bin, aber wer möchte kann mir bei Facebook, oder Instagram folgen, denn ich werde Euch hier natürlich von unterwegs berichten. 


*Affiliatelink

Kommentare:

  1. Hallo liebe Alice,
    vielen Dank, dass du uns dein Rezept zur Kohl-Party mitbringst! Gerade bei diesen kalten Temperaturen gibts doch nix besseres als einen lecker dampfenden Teller vor sich zu haben, der Bauch und Seele wärmt. Schöne Idee!

    Liebe Grüße, Eva

    AntwortenLöschen
  2. toll, du bist auch bei der Kraut-Party,

    tolles Rezept.

    lg netzchen

    AntwortenLöschen
  3. Wo ist die Kraut Party. Ich liebe liebe und liebe Kraut! Dein Topf sieht so gut aus!

    AntwortenLöschen
  4. Sehr interessanter Beitrag, vielen Dank :)

    Allerliebste Grüße,
    HOLYKATTA || INSTAGRAM

    AntwortenLöschen