{Rezension} - mundvoll - »Mit Kartoffeln, Reis, Nudeln & Getreide rund um die Welt – eine kulinarische Reise voller Gerüche und Geschmäcker«

Heute habe ich Euch mal wieder ein tolles Kochbuch mitgebracht, dass mich von Anfang an begeistert hat. Das liegt in erster Linie daran, weil es in diesem Buch um Zutaten geht, die ich alle sehr mag und weil mich die Rezepte auch sofort angesprochen haben. Das kommt bei Kochbüchern gar nicht so oft vor... manchmal muss ich das Buch 5x durchblättern, bis ich ein Rezept zum nachkochen gefunden habe. Wie ich schon öfters erwähnt habe, muss ein Kochbuch für mich alltagstauglich sein, d.h. im Normalfall habe ich einen Großteil der benötigten Zutaten schon zuhause und muss nicht noch irgendwelche exotischen Sachen suchen.

Und deshalb gefällt mir das erste Kochbuch von Florentina Klampferer, die übrigens einen sehr tollen Foodblog namens Stories on a plate schreibt, sehr gut.


Fotoquelle: http://storiesonaplate.com/

"Mit Kartoffeln, Reis, Nudeln & Getreide rund um die Welt"
von Florentina Klampferer
erschienen im Facultas Verlag
176 Seiten
EUR 19,40



Wie man am Titel schon erkennen kann, geht es in diesem Kochbuch um die 4 beliebtesten Grundnahrungsmittel und das bezieht sich nicht nur auf Europa, sondern auf die ganze Welt. Kartoffeln, Reis, Nudeln und Getreide sind sozusagen die Basis für das Überleben großer Bevölkerungsteile. Sie machen satt, sind sehr nahrhaft und altbewährt. So werdet Ihr in diesem Buch auch keine Rezepte finden, wo man außergewöhnliche Zutaten benötigt, die Rezepte sind jedoch alle modern und mit dem gewissen Etwas ausgestattet.



Das Buch ist in folgende 4 Kapitel aufgeteilt:

  • Kartoffeln
  • Reis
  • Nudeln
  • Getreide

Vor dem jeweiligen Rezeptteil findet man eine ausführliche Beschreibung zur Zutat. Wo kommt's her, wie kam es nach Europa, was macht man am besten damit usw.




Beispielrezepte mit Kartoffeln:

  • Rotweinkartoffeln mit Koriander
  • Würzige Kartoffellaibchen mit Staubzucker
  • Gefüllte Zwiebeln



Beispielrezepte mit Reis:

  • Bunter Reis mit Rinderhüftsteak - Rezept findet Ihr am Ende des Beitrages
  • Reis-Pizza mit Mangold und Paprika
  • Karibischer Reissalat



Beispielrezepte mit Nudeln:

  • Rote-Rüben Nudeln mit Miesmuscheln
  • Schokonudeln mit Vanille und Orange
  • Süße Ravioli


Beispielrezepte mit Getreide:
  • Orientalische Blinis
  • Südafrikanischer Maisbrei
  • Ritschert



Im Anhang des Buches findet Ihr dann noch folgende Informationen:
  • Abkürzungen
  • Warenkunde & Küchenpraxis
  • Rezeptverzeichnis
  • Zutatenverzeichnis


Und jetzt habt Ihr bestimmt Hunger, oder? Ich habe mich für den "Bunten Reis mit Rinderhüftsteak-Streifen" entschieden, weil mich das Gericht im Buch optisch schon sehr angesprochen hat.



Für 2 Personen mit großem Hunger benötigt Ihr folgende Zutaten:

300g Reis
4 Frühlingszwiebeln
4 kleine Rinderhüftsteaks
1 Granatapfel
2 Orangen
frische Petersilie
frische Minze
Saft von einer Orange
Saft von einer Zitrone
Olivenöl
Salz
wer mag -> etwas Chilipulver

Zubereitung:

Zuerst wird der Reis gekocht, denn das dauert bei diesem Rezept am längsten. In der Zwischenzeit die Frühlingszwiebeln in dünne Ringe schneiden, Petersilie und Minze hacken und alles in eine Schüssel geben. Olivenöl, Orangen- und Zitronensaft, Salz dazugeben und alles gut verrühren.

Orangen schälen und in Stücke schneiden - wer geübt ist, kann hier natürlich die Filets herauslösen, aber ich stell mich da immer etwas ungeschickt an ;-) mich stören die kleinen weißen Fussel der Orange aber auch nicht wirklich. Granatapfel halbieren und die Kerne herauslösen.

Die Steaks in daumendicke Streifen schneiden und im erhitzten Olivenöl ca. 2 Minuten pro Seite scharf anbraten. Etwas Fleur de Sel darüberstreuen und fertig.

Orangenstücke und Granatapfelkerne zusammen mit der Marinade und dem Reis vermischen, auf Tellern anrichten und die Steakstreifen dazulegen.



Unser Fazit:

Eine tolle Kombi! Ich kann mir den bunten Reis auch gut zum Grillen vorstellen, kann man auch ja auch vorbereiten und kalt essen. Das Kochbuch finde ich persönlich sehr gelungen - Kochen ohne Schnickschnack mit wichtigen Basiszutaten und Grundnahrungsmitteln. 




Danke an den Facultas Verlag für das bereitgestellte pdf-Kochbuch. Copyright für die oben abgebildeten Buchseiten befindet sich ebenfalls beim Facultas Verlag. Und ein großes Dankeschön an Florentina für dieses tolle Kochbuch!


*Affiliatelink

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen