Sandwich mit Schweinebraten, Rotkraut und Meerrettich-Creme

Viele sagen ja immer, dass sie vom Streetfood-Hype die Nase voll haben. Ich hingegen mag Burger, Brisket, Hot-Dogs und auch Sandwiches sehr, denn im Normalfall sind diese Leckereien recht schnell zubereitet und schmecken mega!

So war es auch bei diesem Schweinebraten-Sandwich, dass ich in einem Kochbuch gesehen habe und sofort essen wollte! Die wenigen Zutaten wurden auch noch am gleichen Tag eingekauft und zum Abendessen gab es die Sandwiches dann auch schon und wir hätten uns, wie man so schön sagt, reinlegen können!




Für 2 Personen mit großem Hunger benötigt man folgende Zutaten:

1 frisches Baguette vom Bäcker
ca. 200g kalten Schweinebratenaufschnitt
ein paar Salatblätter

1/4 Kopf Rotkohl
100ml Apfelessig
50g Zucker

1 Becher griechischen Joghurt
1 Becher Creme Fraiche
1/2 TL Zucker
1 EL Zitronensaft
20g frisch geriebenen Meerrettich
Salz und Pfeffer


Zubereitung:

Als erstes wird der marinierte Rotkohl vorbereitet. Dafür das Kraut in dünne Streifen schneiden, oder hobeln und in eine Schüssel geben. Essig und Zucker verrühren und dann mit den Krautstreifen gut vermengen und ca. 1 Stunde ruhen lassen.

Für die Meerrettichcreme alle erforderlichen Zutaten gut verrühren und bis zum Verzehr kühl stellen.

Das Baguette in 4 gleich große Stücke schneiden und halbieren. Die Meerrettich-Creme großzügig jeweils auf beide Hälfte streichen. Dann etwas Salat auf den Baguette-Boden legen, den Schweinebraten darauf verteilen.

Den marinierten Rotkohl etwas abtropfen lassen und dann auf den Schweinebraten geben und dann die obere Baguettehälfte drauf setzen.

Megageiles Sandwich, dass es hier bestimmt nicht zum letzten Mal gab!




Das Rezept stammt übrigens aus dem brandneuen Kochbuch Skandinavisch Kochen * aus dem EMF Verlag. Das hab ich ich in der Vorschau gesehen und musste es mir sofort kaufen! Hier folgen demnächst noch einige andere Rezepte, denn das Buch ist klasse!





* Amazon Affiliatelink

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen